Franchisenehmerverträge vorzeitig gelöst

CargoLine und DSV einigen sich über ABX-Standorte in Deutschland

09. Februar 2009

CargoLine und DSV haben die vorzeitige Auflösung der Franchisenehmerverträge aller fünf deutschen ABX-Standorte beschlossen. Dieser Entscheidung war die Übernahme von ABX Logistics durch DSV vorausgegangen.

„Wichtig ist, dass wir für unsere Kunden und alle Beteiligten möglichst rasch Klarheit schaffen“, erklärt CargoLine-Geschäftsführer Jörn Peter Struck. „Wir bedauern das Ausscheiden der ABX-Standorte, nutzen diese Zäsur jedoch, die frei gewordenen Standorte mit mittelständischen Partnern zu besetzen.“

Die ABX-Standorte in Kassel und Magdeburg verlassen CargoLine bereits zum 31. März 2009. „Zum 1. April übernehmen erfahrene mittelständische Stückgutpartner die Arbeit in gewohnter Qualität und Zuverlässigkeit“, sagt Struck. „Spätestens Anfang März werden wir unsere Kunden über die Neubesetzung informieren.“

Zum 30. Juni 2009 folgen die Standorte in Lahr sowie Unterschleißheim. Die ABX-Niederlassung Dietzenbach verlässt CargoLine schließlich am 31. Dezember dieses Jahres. „Da der Partnerwechsel möglichst geräuschlos vonstatten gehen soll, haben wir das Ausscheiden der ABX-Standorte auf unterschiedliche Zeitpunkte gelegt“, so Struck.