Containerschiff

Gigant auf Jungfernfahrt

Die „MSC GÜLSÜN“, das aktuell größte Containerschiff der Welt, hat erstmals den MSC Gate Terminal in Bremerhaven angelaufen.

22. August 2019
Gigant auf Jungfernfahrt
Die „MSC GÜLSÜN“ lief den MSC Gate Terminal in Bremerhaven an. (© Eurogate)

Anfang Juli war das Schiff nach etwa dreijähriger Bauzeit vom Auftraggeber Mediterranean Shipping Company (MSC) in Dienst gestellt und in den Linienbetrieb (Silk-Service) zwischen Asien und Europa übernommen worden. Mit ihren 399,9 Metern Länge, 61,55 Metern Breite, einem Tiefgang von bis zu 16,5 Metern und einer Transportkapazität von über 23.000 Standardcontainern (TEU) übertrifft die „MSC GÜLSÜN“ die bisherigen Rekordhalter, die G-Klasse von Orient Overseas Container Line (OOCL).

Friedrich Stuhrmann, Geschäftsführer von MSC Gate, sagte anlässlich des Erstanlaufs: „Die Dimensionen dieser neuen Schiffsklasse sind beeindruckend und stellen den nächsten Schritt der Schiffsgrößenentwicklung dar. Die Jungfernfahrt eines solchen Giganten als festen Bestandteil seines Fahrplans begleiten zu dürfen, ist für alle Beteiligten sehr spannend. Natürlich haben wir uns auf die Ankunft der „MSC GÜLSUN“ gut vorbereitet und bedienen das Schiff in der gewohnten Qualität. MSC Gate wird bereits heute mehrfach pro Woche von Schiffen der MSC Pegasus-Klasse und der Maersk Triple-E-Klasse angelaufen und stellt damit wöchentlich seine Leistungsfähigkeit unter Beweis. Wir sind in der Lage, auch diese neue Schiffsklasse abzufertigen.“

Robert Howe, Geschäftsführer der Hafenmanagementgesellschaft bremenports: „Der Erstanlauf am MSC Gate Terminal zeigt, dass der Containerterminal Bremerhaven in der Lage ist, der nächsten Generation von Containerschiffen, eine passgenaue Infrastruktur zu bieten. Wir werden im Wettbewerb der Standorte auch künftig ein verlässlicher und bedeutender Partner sein. Deshalb ist es erforderlich, weitere Anpassungsmaßnahmen an den Kajen vorzunehmen. Gemeinsam mit den Terminalbetreibern bereiten wir uns intensiv darauf vor.“

Die „MSC GÜLSÜN“ ist das erste von insgesamt elf Schiffen der sogenannten MSC Megamax-24-Klasse, die MSC bei zwei koreanischen Werften in Auftrag gegeben hat. Das Schwesterschiff „MSC MINA“ befindet sich ebenfalls bereits auf ihrer Jungfernfahrt von Ostasien nach Europa. Auch sie wird Bremerhaven, voraussichtlich am 9. September 2019, anlaufen.

Schlagworte