GLS unterstützt Bio-Brotbox-Aktion in Frankfurt

An der zweiten Aktion des Umweltforum Rhein-Main nahmen acht weitere Grundschulen teil

03. September 2007

Rund 5.600 Bio-Brotboxen lieferte GLS Germany pünktlich zum Pausenbeginn an Frankfurter Schulanfänger. Die Initiative geht vom Umweltforum Rhein-Main e.V. und Sponsoren der regionalen Bio-Branche aus und findet in Frankfurt bereits zum zweiten Mal statt. Auch im Vorjahr hatte GLS die Aktion unterstützt. „Jedes Kind soll jeden Tag ein gesundes Frühstück erhalten und lernen, den Wert von gesunder Ernährung zu schätzen“, erklärt Axel Wirz vom Umweltforum das Ziel der Brotbox-Verteilung. Aufgrund der äußerst positiven Resonanz nahmen dieses Jahr acht weitere Grundschulen an der Aktion teil. GLS lieferte alle Pakete pünktlich aus. Bis 10 Uhr durfte sich daher jeder der Erstklässler über ein Vollkornbrötchen, einen vegetarischen Brotaufstrich, eine Möhre, Müsli und Bio-Gummibärchen freuen. Zusätzlich gab es für jede Klasse ein Poster mit einer Ernährungspyramide - damit die Bio-Boxen auch in Zukunft richtig befüllt werden. Schirmherrin der Kampagne für gesunde Ernährung ist Frankfurts Bürgermeisterin Jutta Ebeling.