Grundsätzliche Einigung mit Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn hatte Ende 2012 im Rahmen des so genannten Schienenkartells Klage gegen Thyssen-Krupp sowie weitere am Kartell beteiligte Unternehmen erhoben. In diesem Zusammenhang wurden mit der Deutsche Bahn seit geraumer Zeit Gespräche über Schadenersatz und eine vergleichsweise Einigung geführt.

20. November 2013

Nun sind die Verhandlungen abgeschlossen. Thyssen-Krupp und die Deutsche Bahn haben sich Mitte November grundsätzlich geeinigt. Der Vergleich steht auf beiden Seiten unter dem Vorbehalt der zuständigen Gremien beziehungsweise Fördermittelgeber. Bis zum Inkrafttreten der Vereinbarung können somit noch einige Wochen vergehen. Details der Einigung unterliegen der Vertraulichkeit. Thyssen-Krupp geht diesbezüglich jedoch davon aus, dass es über die bereits vorgenommenen Rückstellungen hinaus zu keinen weiteren finanziellen Belastungen kommen wird.