Heiße Themen im Tiefkühllager

Software

Zumindest gedanklich mussten sich die Teilnehmer des 1. LVS-Workshops von ProLogistik auf Tiefkühltemperaturen von -28°C einstellen.

14. Februar 2014

Denn der Software-Hersteller aus Dortmund hatte Dienstleister, Spediteure und Tiefkühllogistiker zu seinem Kunden »Frigo Coldstore Logistics« nach Hamburg eingeladen. Dabei ging es um die Implementierung der für das Tiefkühllager entwickelten LVS-Lösung »pl Store«. Auf 16.500 m2 betreibt »Frigo« in der Hansestadt ein Tiefkühllager. So entwickelte sich im Rahmen der Lagerbesichtigung ein spannender Erfahrungsaustausch der 20 Workshop-Teilnehmer, so beispielsweise über Themen wie effi-ziente Etikettierung im Lager mit dazu passender Hardware. ProLogistik will nach den positi-ven Erfahrungen bei »Frigo« in Hamburg weitere Workshops für Dienstleister anbieten.

www.prologistik.com

Erschienen in Ausgabe: 01/2014