Hohe Effizienz

Fördertechnik

Eine »ganz neue Conveyor-Generation« soll das Highlight der Cemat-Präsentation von Interroll werden.

22. April 2014

Gerade so viel ist vor der Messe bekannt: Das Conveyor-System wird auf einer Plattform basieren, vergleichbar mit einer Plattformstrategie, wie man sie im Automobilbau schon lange praktiziert. Die neue Plattform, so heißt es, biete eine effiziente Technik für einen leistungsstarken und dennoch sehr leisen Betrieb mit 24-V-Antrieb. Alternativ soll es auch einen 400-V-Antrieb geben (Halle 27, Stand F15). Dabei wird es nicht einfach nur kleine oder große Antriebe geben, wie es heißt: »Interroll bereitet die Fördertechnik vor für Datenaustausch und Informationsflüsse, eine schnell reagierende, lastabhängige Anlagensteuerung.« Dazu brauche man auch intelligente Antriebssysteme.

Manche Eigenschaften bleiben auch bei noch so umfangreichen Weiterentwicklungen erhalten. Denn fast selbstverständlich wird auch das neue Interroll-System staudrucklose Fördereinheiten haben. Vom modularen Aufbau der Conveyor profitieren Anwender und Hersteller gleichermaßen: Fertigung und Montage lassen sich vereinfachen. Das gilt gleichermaßen für die Anpassung vor Ort, den Austausch von Einheiten, die Erweiterbarkeit und nicht zuletzt den weltweiten Service.

Erschienen in Ausgabe: 03/2014