Digitalisierung

HP und Siemens: Ausbau der Partnerschaft

HP und Siemens intensivieren ihre Additive-Manufacturing-Allianz, um die digitale Produktion voranzutreiben.

15. Mai 2019
HP und Siemens haben den Ausbau ihrer strategischen Partnerschaft angekündigt, um Kunden bei der Transformation ihres Geschäfts mit industrieller additiver Fertigung zu unterstützen. Der Ausbau der Kooperation wurde anlässlich der Erweiterung des Siemens Additive Manufacturing Experience Center (AMEC) in Erlangen um ein neues Polymer Competency Center bekannt gegeben.
Auf dem Bild (von rechts): Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO Digital Industries, und Christoph Schell, President of 3D Printing and Digital Manufacturing und Mitglied des Executive Leadership Teams bei HP Inc.

HP and Siemens announced an expansion of their strategic alliance to help customers transform their businesses with industrial additive manufacturing (AM). The extended partnership was announced at an event to celebrate the addition of a new Polymer Competency Center to the Siemens Additive Manufacturing Experience Center (AMEC) in Erlangen, Germany. 
Picture (from right): Klaus Helmrich, Member of the Managing Board of Siemens AG and CEO Digital Industries, and Christoph Schell, President, 3D Printing and Digital Manufacturing, HP Inc.
V. r.: Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO Digital Industries, und Christoph Schell, President of 3D Printing and Digital Manufacturing und Mitglied des Executive Leadership Teams bei HP Inc. (© Siemens)

HP und Siemens haben den Ausbau ihrer strategischen Partnerschaft angekündigt. Ziel ist es, Kunden bei der Transformation ihres Geschäfts mit industrieller additiver Fertigung (Additive Manufacturing/AM) zu unterstützen. Siemens, Innovationsführer in der Automatisierung und Digitalisierung, und HP, führender Anbieter im industriellen 3D-Druck, erweitern ihre gemeinsame Lösung für die additive Fertigung und integrieren neue Systeme und Softwareinnovationen. Dazu gehören Product Lifecycle Management (PLM), Fabrikoptimierung für AM, industrieller 3D-Druck und Datenmanagement sowie die Produktion und die Leistungsanalytik.

Die Integration der neuen Jet Fusion 5200 3D-Drucklösung von HP in die Digital-Enterprise-Lösungen von Siemens ermöglicht es, 3D-Druckteile schneller, kostengünstiger, nachhaltiger und in höheren Stückzahlen als zuvor auf den Markt zu bringen. Der Ausbau der Kooperation wurde anlässlich der Erweiterung des Siemens Additive Manufacturing Experience Center (AMEC) in Erlangen um ein neues Polymer Competency Center bekannt gegeben, bei der HP zudem erstmals den neuen leistungsfähigen HP Jet Fusion 5200 3D-Drucker für den industriellen Einsatz vorstellt.