18. AUGUST 2018

zurück

kommentieren drucken  

Pick-by-Vision-Lösung von Picavi


An ihrem Hauptstandort Bremerhaven setzt Deutsche See, Marktführer in der Vermarktung von Fisch und Meeresfrüchten, künftig auf die Pick-by-Vision-Lösung von Picavi. In einem ersten Schritt, dessen Starttermin in der täglichen Arbeit für den Spätsommer vorgesehen ist, kommissionieren bald die Mitarbeiter von Deutsche See im dortigen Räucherfischlager mit der Picavi-Datenbrille.

Nach erfolgreicher Etablierung der Kooperation in diesem Bereich und der Klärung weiterer denkbarer Einsatzmöglichkeiten im Bereich Frischfisch und im Tiefkühllager, soll das gesamte Zentrallager in Bremerhaven auf die Pick-by-Vision-Technologie umgestellt werden. Später können die 19 Deutsche-See-Niederlassungen in ganz Deutschland folgen.

„Mit Deutsche See sind wir über TEAM, zu dessen Netzwerkpartnern wir zählen, in aussichtsreiche und letztendlich zielführende Gespräche über eine Zusammenarbeit gekommen. Das Lagerverwaltungssystem des IT-Unternehmens TEAM ist in Bremerhaven, dem Hauptstandort von Deutsche See, unter anderem im Bereich der Räucherfischkommissionierung im Einsatz“, erläutert Johanna Bellenberg, Director Marketing und Communications bei Picavi, mit Blick auf den Ursprung des neuen Projektes.

Ziel der Umstellung des Picking-Verfahrens bei Deutsche See ist es, mit der strikten visuellen Datenführung des Kommissionierers durch die Brille noch effizienter und besser zu kommissionieren.

Datum:
18.07.2018
Unternehmen:
Bilder:
© Picavi/Deutsche See

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben