18. AUGUST 2018

zurück

kommentieren drucken  

Logimat bereits „so gut wie ausgebucht“


Die Intralogistikmesse Logimat wächst weiter, stößt aber an ihre Grenzen. 2019 zeigen die Austeller ihre Produkte und Dienstleistungen in allen zehn Hallen der Messe Stuttgart.

Die Intralogistikmesse Logimat, die im Februar 2019 in Stuttgart stattfindet, ist rund sieben Monate vor Veranstaltungsbeginn nach Angaben des Veranstalters bereits „so gut wie ausgebucht“. Wie die Euroexpo mitteilte, werde erstmals auch die Halle 2 integriert und damit die Gesamtveranstaltung um 7.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche erweitert.

Die Logimat präsentiert sich somit in allen zehn Hallen der Messe Stuttgart inklusive der Galerie in Halle 1. Sie belegt eine Gesamtfläche von 120.000 Quadratmetern. Veranstalter Euroexpo rechnet mit über 1.600 internationalen Ausstellern. Bisher sind bereits über 170 Neuaussteller angemeldet. „Uns erreichen zahlreiche Anfragen von Ausstellern, die gegenüber 2018  im kommenden Jahr mehr Standfläche belegen möchten. Bisher ist es uns gelungen, die Aussteller davon zu überzeugen, dass die Logimat im Sinne der Besucher Vielfalt bietet. Dies kann nur mit einem gesunden Flächenwachstum gelingen“, sagt der neue Messechef Michael Ruchty.

Die Aussteller im Bereich der Anlagen- und Fördertechnik präsentieren sich wie gewohnt in den Hallen 1, 3, 5 und 7. Um hier dem „gewachsenen Interesse auf Ausstellerseite“ gerecht zu werden, wird darüber hinaus mit diesem Ausstellungsangebot die Galerie in Halle 1 belegt, meldet der Veranstalter. Flurförderzeuge und Zubehör, Fahrerlose Transportsysteme (FTS), Lösungen für das Batterie- und Energiemanagement sowie die Bereiche Kran-/Hebetechnik und Ladungssicherung sind im nächsten Jahr wieder in der Halle 7 sowie in den sich gegenüberliegenden Hallen 9 und 10 zu finden. Der Bereich der Verpackungen, Verpackungssysteme und Behälter befindet sich auch im nächsten Jahr in unmittelbarer Nachbarschaft mit den Themen Identifikationstechnik/RFID in den Hallen 4 und 6 auf der Südachse. Die Anbieter von Softwarelösungen für die Intralogistik sind in den Hallen 6 und 8 vertreten.

In der neu belegten Halle 2 mit knapp 5000 Quadratmetern wird unter anderem der Gemeinschaftsstand „Innovation Made in Germany“ zu finden sein, an dem Start-ups Produkte und Lösungen aus den Bereichen Distribution, Materialfluss und Software/IT zeigen. Darüber hinaus präsentiert sich hier nach Angaben der Euroexpo Toyota Material Handling Deutschland mit der Konzernschwester Vanderlande „als Ankerkunde“ auf 600 Quadratmetern. (tr)

Datum:
01.08.2018
Unternehmen:
Bilder:
© Tobias Rauser

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben