19. SEPTEMBER 2018

zurück

kommentieren drucken  

Ifoy-Award: Neue Kategorie für Start-ups


Intralogistik-Startups bekommen eigene Ifoy-Kategorie. Bis zum 30. Oktober können sich Unternehmen bewerben.

Erstmals haben Newcomer einen festen Platz beim Ifoy. Das hat der Veranstalter mitgeteilt. Der Award hat eine eigene Kategorie eingeführt, in der neu gegründete Unternehmen ihre Innovationen ins Rennen schicken können. Ob Shuttles, Roboter oder FTS, von Drohnen bis hin zu Lastenfahrrädern, von Software bis Hardware: alle Geräte und Lösungen, die im internen Materialfluss zum Einsatz kommen, können bis 30. Oktober eingereicht werden. Voraussetzung ist ein Prototyp oder eine funktionsfähige Applikation. „Eine Bewerbung lohnt sich besonders für Startups. Wer für das Finale nominiert wird oder einen Ifoy gewinnt, der ist von einem Tag auf den anderen weltweit bekannt“, sagt Anita Würmser, Vorsitzende der Ifoy-Jury.

Im Dezember entscheidet die Jury, welche Geräte und Lösungen es ins Finale schaffen. Sie durchlaufen anlässlich der Test Days im März 2019 individuell abgestimmte Testreihen, darunter das rund 80 Kriterien umfassende Ifoy-Testprotokoll sowie den wissenschaftlichen Innovation Check. Außerdem reisen die Juroren und deren Berater-Teams an, um die Finalisten zu testen, bevor sie ihr Votum abgeben. Die Teilnahmebedingungen können bei der Ifoy-Geschäftsstelle angefordert werden. (tr)

www.ifoy.org

Datum:
30.08.2018
Unternehmen:
Bilder:
© Tobias Rauser

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!



Aktuelle Ausgaben