19. SEPTEMBER 2018

zurück

kommentieren drucken  

Preisverdächtige Waben


Die Kunert-Gruppe feiert in diesem Jahr ihren 125. Geburtstag. Gar nicht historisch sind hingegen die Neuheiten, die das Unternehmen auf der Fachpack 2018 in Nürnberg zeigen will.

Die Kunert-Gruppe mit ihren Unternehmen Paul & Co, Kunert Wellpappe und den eigenen Hülsenkartonwerken will ihren Kunden auf der Fachpack in Nürnberg zahlreiche Neuheiten präsen­tieren.

Dafür rückt das Unternehmen auf dem Stand 346 in Halle 5 der Messe in Nürnberg folgende Themen in den Fokus:
• Produktion mit Climate Core: In Detailarbeit mit seinen Kunden hat Paul & Co eine Papierhülse für Verpackungspapiere entwickelt, die auch bei wechselnden oder extremen klimatischen Bedingungen ihre Geradheit beibehalten soll.
• AR-Hülsen: Die rutschfeste, stumpfe Oberfläche erlaubt laut Kunert ein optimales Rolle-Handling. Dank der Fixierung ohne Klebemittel können aufgerollte Vliesstoffe bis zum letzten Zentimeter abgewickelt werden – ohne Beschädigung. 
• Logistiklösungen: Das Unternehmen verspricht durch seine Lösungen im Bereich Winkelkantenschutz »verbesserte Produktionsprozesse«. Ein fortlaufender Barcodeaufdruck stellt innerhalb des Verarbeitungsprozesses der Verpackungsanlage eine exakte Positionierung des Kantenschutzes sicher.
• Wabenverpackung: Die Wickelgutverpackung ist mit wenigen Handgriffen ohne Hilfsmittel faltbar und lässt sich dank der Sechseckendform platzsparend stapeln.

Wie verpacke ich einen E-Roller?
• Individualität beim Verpackungsdesign: Unter diesem Motto will das Unternehmen Verpackungskonzepte für kundenspezifische Anforderungen präsentieren. Am Stand können die Besucher ein Beispiel sehen: die maßgefertigte Verpackung eines E-City-Rollers.

Datum:
05.09.2018
Unternehmen:
Bilder:
© Paul & Co

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!



Aktuelle Ausgaben