19. SEPTEMBER 2018

zurück

kommentieren drucken  

Heben im Akkord beim Zeltbauer Pletschacher


Im August verlassen täglich 44 Sattelzüge das Gelände des Zeltbauers, damit pünktlich zum Beginn des Oktoberfests 2018 alles fertig ist. Das Unternehmen baut fast alle großen Festzelte und Stände für das Volksfest in München. Ein speziell konzipierter Schwerlaststapler und ein Zweiträger-Brückenkran von Konecranes sorgen mit dafür, dass alles Wichtige rechtzeitig auf die Wiesn kommt.

In den Festzelten auf dem Münchner Oktoberfest könnten die Einwohner einer ganzen Stadt unterkommen – sie bieten gut 119.000 Plätze. Entsprechend groß ist der Aufwand, der alljährlich betrieben wird, um sie und viele kleinere Stände der Wiesn aufzubauen. Pletschacher, einer der größten Zeltbauer Deutsch­lands, über­nimmt diese Aufgabe auch 2018.

Bei der Lagerung und beim Ver­laden der Bauteile darf nichts schief gehen, damit zur Eröffnung am 22. September in München alles steht. Um die Zeltteile schnell, sicher und zuverläs­sig zu transportieren, konzipiert Konecranes einen Zweiträger-Brü­ckenkran mit 2 x 5 Tonnen Hubkraft sowie einen 10-Tonnen-Schwer­laststapler für die Pletschacher Firmengruppe.

Zum Einsatz kommen die beiden Equipments auf dem neuen Lagergelände von Pletschacher in Dasing. In vier Hallen mit ins­gesamt 16.500 Quadratmeter Fläche lagern dort alle Teile, die für die Oktoberfestzelte gebraucht werden – und noch viel mehr. Rund 1.500 Containerladungen passen in die Hallen, außerhalb ist Platz für weitere 500 Container.

Zweiträgerbrückenkran – schnell und feinfühlig
In den vier neuen Hallen lagert Pletschacher Material auf Euro­paletten sowie in Gitterboxen und bis zu 5 Meter langen Transportkisten. Die zwischen 100 Kilogramm und 5 Tonnen schweren Lasten müssen schnell und zielgenau in der Halle bewegt und verladen werden. „Verzögert sich ein Aufbau, kostet das Pletschacher und seine Kunden viel Geld.

An Tagen wie diesen vor dem Oktoberfest steht der Betrieb praktisch nie still“, erläutert Walter Fischer, Sales Manager bei Konecranes. Der neue Kran für Pletschacher muss demnach schnell und stufenlos heben und fahren, sich leicht be­dienen lassen und auch große Holzbauteile feinfühlig verladen können. Konecranes hat für Pletschacher deshalb einen maßge­schneiderten Zweiträger-Brückenkran konzipiert.

Schwerlaststapler – wendig, kompakt und leistungsstark
Auch außerhalb der neuen Hallen lagern bei Pletschacher große Materialmengen – und müssen sicher bewegt werden. „Wir stapeln normalerweise bis zu drei Container übereinander und stellen sie eng zusammen, um Platz zu sparen“, erläutert Ulrich Pletschacher, Geschäftsführer der Pletschacher Firmengruppe. Speziell für diese anspruchsvolle Umgebung hat Konecranes Lifttrucks einen Schwerlaststapler hergestellt. 

Datum:
11.09.2018
Unternehmen:
Bilder:
© Konecranes

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!



Aktuelle Ausgaben