19. SEPTEMBER 2018

zurück

kommentieren drucken  

Unitechnik


Sagen Sie mal ...

...Herr Cieplik, wie muss ein Tag beginnen, um Ihr Freund werden zu können?
Die Sonne blinzelt durch die Jalousien und verheißt einen schönen sonnigen Tag. Ein gemeinsames Frühstück mit der Familie ohne Zeitdruck: Das ist dann ein perfekter Start in den Tag.

Mit welcher Einstellung betreten Sie morgens Ihr Büro? Mit einer Mischung aus Neugierde und Tatendrang – manchmal auch einfach nur müde. Welche Fehlleistungen, von Ihnen selbst wie von anderen, gehen Ihnen am meisten gegen den Strich?
Unzuverlässigkeit. Manchmal vergesse ich etwas und halte eine Zusage nicht ein. Das ärgert mich dann maßlos. Von anderen erwarte ich, dass sie rechtzeitig darüber informieren, wenn etwas nicht zur vereinbarten Zeit fertig wird.

Wissen Sie um 12 Uhr, ob Sie den Tag auf die Habenseite schreiben können?
Jeder Tag ist eine Mischung aus planbaren und spontanen Aufgaben. Das macht es schwer, Bilanz zu ziehen. Mahlzeit!

Woraus besteht Ihr Mittagessen?
Ich esse zusammen mit den Mitarbeitern in unserer Kantine. Das geht schnell und schmeckt meistens gut. Dadurch habe ich auch Zeit für einen kurzen Spaziergang, bevor es wieder an den Schreibtisch geht.

Könnten Sie dieses Essen auch selbst zubereiten?
Theoretisch ja. In der Praxis beschränkt sich meine Kochkunst auf zwei Spezialitäten: Pfannkuchen und Grillen. Letzteres wird im Sommer jedes Wochenende praktiziert.

Mit wem würden Sie am liebsten am Tisch sitzen?
Da muss ich nicht lange überlegen: mit meiner Frau und meinen beiden Kindern. Gerne auch mit Freunden in geselliger Runde auf der Terrasse. Da wären wir dann auch wieder beim Thema Grillen.

Ein wichtiger Gesprächspartner kommt nicht auf den Punkt und gefährdet so den pünktlichen Beginn Ihres nächsten Meetings. Was tun Sie?
Für wichtige Gespräche versuche ich Zeitreserven einzuplanen. Ich weise rechtzeitig auf den Nachfolgetermin hin und versuche das Gespräch aktiv zu führen. Das funktioniert natürlich nicht immer. Dann muss man intuitiv entscheiden. Heute mal kein Abendtermin. Sie können den Tag ausklingen lassen, wie es Ihnen gefällt.

Wie sieht Ihr Wohlfühlprogramm aus?
Eine Runde Joggen oder Fahrrad fahren – dabei bekomme ich wunderbar den Kopf frei. Wenn das Wetter schön ist, gehe ich auch gerne noch ein bisschen in den Garten. Spät am Abend lockt das Fernsehen mit einem interessanten Nachtprogramm.

Wofür schalten Sie ein und warum?
Ich schaue nicht viel Fernsehen. Wenn doch, schalte ich für einen Krimi, eine Dokumentation oder eine Nachrichtensendung ein. Zum Runterkommen brauche ich das Fernsehen nicht. Da lese ich lieber ein bisschen vor dem Einschlafen. Ein Kapitel aus dem Buch auf Ihrem Nachttisch muss es zum Abschluss eines langen Tages noch sein.

Welches Werk lesen Sie gerade?
Ich lese zurzeit Flugangst 7A von Sebastian Fitzek. Das ist eigentlich kein Buch zum Einschlafen, da es viel zu spannend ist.

Und weil wir schon dabei sind: Haben Sie ein Lieblingsbuch? Falls ja, warum ist es genau dieses?
Das ist schwierig zu sagen, weil Bücher so unterschiedlich sind. Ich liebe es, in fremde Welten einzutauchen und auch mal ein wenig über die Zukunft zu philosophieren. Sehr gut hat mir zum Beispiel das Buch Limit von Frank Schätzing gefallen. Dabei geht es um die Besiedelung des Mondes.

Nachgefragt
bei Wolfgang Cieplik, geschäftsführender Gesellschafter der Unitechnik Gruppe. Cieplik studierte an der FH Köln Technische Informatik und erwarb an der WWU Münster seinen EMBA in Marketing. Nach Stationen bei Siemens, GfD und DeTeSystem trat er 1997 in den Familienbetrieb ein. Seit 2004 ist er in der Geschäftsführung des Systemanbieters für automatisierte Logistikanlagen. Heute sitzt er zusammen mit Rainer Poppek in der Holding und steuert das Geschäft der Unternehmensgruppe.

Ausgabe:
lj 03/2018
Unternehmen:
Bilder:
© Unitechnik

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv


  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche