16. JULI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Mehr Leistung im Lager


Markt

Produktneuheiten - Die vielfältigen Prozesse im Lager erfordern flexibel einsetzbare und leistungsstarke Geräte. Außerdem müssen die Fahrzeuge einfach in der Handhabung sein und die Gesundheit des Bedieners schonen. Die neuen Niederhub-Kommissionierer von Toyota erfüllen diese Anforderungen.
Mehrseitiger Artikel:
1 2  

Die neue, mit dem iF-Design Award ausgezeichnete Modellreihe der BT-Optio-L-Serie umfasst eine breite Palette verschieden konfigurierbarer Geräte für Traglasten von 1.200 bis 2.500 kg. Die Allzweck-Kommissionierer sind für die erste und zweite Regalebene ausgelegt und zeichnen sich u. a. durch ein verbessertes ergonomisches Bedienkonzept aus.

Breite Modellpalette
Lagerplanung und Lagertopologie richten sich in der Regel nach den Anforderungen der intralogistischen Prozesse. Das gilt auch und gerade für den Bereich der Kommissionierung. Mit insgesamt neun neuen Modellen aus der BT-Optio-L-Serie zeigt sich Toyota Material Handling in seinem Angebotsprogramm entsprechend flexibel. Der Weltmarktführer im Produktbereich »Motorisierte Flurförderzeuge« liefert für jeden Einsatz und jeden Warentyp das passende Gerät. Höhenverstellbare Gabeln, anhebbare Fahrerplattformen mit Bedienkonsolen sowie extra lange Gabeln sind bei der L-Serie standardmäßig erhältlich – auf Wunsch sogar in ein und demselben Gerät.

Beispielhaft für die Flexibilität der neuen Baureihe ist das Basismodell OSE250 (Nenntragfähigkeit: 2.500 kg), das mit einer maximalen Gabellänge von 3.375 Millimetern bis zu fünf Rollcontainer gleichzeitig transportieren kann. Dadurch wird der Anwender in die Lage versetzt, in nur einer Kommissionierrunde mehrere Aufträge zu erledigen. Wie bei allen anderen Modellen der neuen Serie gehört zu den Ausstattungsmöglichkeiten des OSE250 auch eine anhebbare Fahrerplattform, die den Zugriff auf Lagerplätze in der zweiten Ebene ermöglicht. Wird nur gelegentlich in dieser Höhe gearbeitet, stellt das »Aufstiegs-Kit« von Toyota mit Tritten, Geländern und rutschfesten Trittflächen eine kostengünstige Alternative dar. »Der OSE250 eignet sich ideal für unsere Kunden aus der Konsumgüterindustrie, die sich bei intensiven Einsätze auf robuste und flexibel einsetzbare Geräte verlassen müssen«, freut sich Manuela Damato, Produktmanagerin Lagertechnik und Added Value bei Toyota Material Handling Deutschland.

Neu im Produktprogamm von Toyota Material Handling ist auch der OSE120CB (Nenntragfähigkeit: 1.200 kg). Primär als Niederhub-Kommissionierer konzipiert, ist dieses Gerät zusätzlich mit einem Hubgerüst und einem Gegengewichtschassis ausgestattet. Dadurch lässt der OSE120CB sich nicht nur zum Kommissionieren einsetzen, sondern auch zum Ein- und Auslagern von Paletten in größeren Hubhöhen. »Diese Kombination ist in der Praxis weit verbreitet. Mit einer Hubhöhe von etwas mehr als vier Metern lässt sich unser Gerät sehr flexibel einsetzen und verspricht einen echten Effizienzgewinn«, betont Manuela Damato.

Bedienerfreundliche Hubhöhe
Im Sinne einer verbesserten ergonomischen Arbeitshaltung stehen bei vielen Unternehmen Geräte mit höhenverstellbaren Gabeln ganz oben auf der Einkaufsliste. Die BT-Optio-L-Serie erfüllt diesen Wunsch ohne Kompromisse. Die OSE120-Modelle heben zum Beispiel Lasten von 1.200 kg bis auf Taillenhöhe. Das Hochleistungsmodell OSE200X verbindet dieselbe bedienerfreundliche Hubhöhe mit extra langen Gabeln und einer Tragfähigkeit von 2.000 kg. Vervollständigt wird die Baureihe durch Modelle für die zweite Ebene mit begehbarem Lastenträger zum Kommissionieren von sperrigen Objekten.

Produkteigenschaften wie diese fügen sich nahtlos in das ergonomische Gesamtkonzept der Optio-L-Serie ein, das den Fahrkomfort für den Bediener und die dadurch gesteigerte Produktivität in den Vordergrund stellt. Die Geräte der neuen Generation bieten zum Beispiel eine niedrigere Tritthöhe beim Ein- und Ausstieg und eine neu gestaltete, allen Bedienergrößen anpassbare Rückenlehne. Außerdem sind sie optional mit einem vibrationsgedämpften Boden ausgestattet. »Dank dieser Neuentwicklung wird die Arbeit für den Bediener künftig noch komfortabler insbesondere dann, wenn er auf unebenen Böden unterwegs ist«, erklärt Produktmanagerin Damato.

Leichte Bedienbarkeit
Auch die voll elektronische Bedienkonsole der BT-Optio-L-Serie – das sogenannte E-Man-Lenksystem – ist nach ergonomischen Gesichtspunkten optimiert worden. Durch die logische Anordnung der Bedienelemente ist das Gerät leicht zu verstehen und dementsprechend auch leicht zu bedienen.

Die elektrische Servolenkung trägt dazu bei, dass der Fahrer stets innerhalb der Fahrzeugkontur bleibt und dabei alles im Blick behält. »Ein Optio-Highlight ist der Lenkarm, der optional nach rechts oder links verschoben werden kann, was das Rückwärtsfahren und das Mitgehen neben dem Gerät stark erleichtert. Um dabei auch die Sicherheit des Bedieners zu gewährleisten, wird der Lenkeinschlag automatisch begrenzt«, ergänzt Produktmanagerin Manuela Damato. Das System ermöglicht zudem eine freie Standplattform für das Kommissionieren in der zweiten Ebene.


Mehrseitiger Artikel:
1 2  

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche

 

ANZEIGE