16. JULI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Energieeffizienz par excellence


Special

Flurförderzeuge - Der Flurförderzeugspezialist Yale ergreift konsequent Maßnahmen, um die Energieeffizienz seiner Fahrzeuge weiter zu erhöhen. Ziel ist es, dass Yale-Kunden bei jedem Einsatz hohe Produktivität bei geringeren Kosten pro bewegter Palette erzielen.

Um die Energieeffizienz seiner Fahrzeuge weiter zu erhöhen hat Yale bei den Dreirad-Elektrostaplern der Baureihe ERP15-20VT die hydraulische Betriebsbremse durch eine elektronische Bremssteuerung ersetzt und standardmäßig eine elektronische Lenkung verbaut. Damit sollen die Kunden des Spezialisten für Flurförderzeuge Yale bei jedem Einsatz höchste Produktivität bei deutlich geringeren Kosten pro bewegter Palette erzielen.

Bremsen ohne Verluste

Um Kosten zu sparen, legen Betreiber von Staplerflotten ihr Augenmerk verstärkt auf den Energieverbrauch ihrer Fahrzeuge. Selbst kleine Einsparungen – über die Woche, den Monat oder das Jahr gerechnet – können zu einer deutlichen Kostensenkung und Produktivitätssteigerung beitragen und haben letztendlich Einfluss auf die Total Cost of Ownership.

Um Kunden hier das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten zu können, war die serienmäßige Ausstattung der Fahrzeuge mit elek-tronischer Bremssteuerung und elektronischer Lenkung notwendig. Die nun konkurrenzlose Energieeffizienz der Dreirad-Elektrostapler ERP15-20VT ist durch die veröffentlichten energieverbrauchswerte nach VDI-Testzyklus 2198 60 auch offiziell bestätigt.

Reduzierter Verbrauch

Mit der elektronischen Bremssteuerung geht durch das Prinzip des regenerativen Bremsens die beim Bremsen erzeugte Energie nicht mehr verloren, sondern wird in die Batterie zurückgespeist. Dies erhöht die Batteriestandzeiten erheblich. Die Position des Bremspedals wird dabei von einem Sensor überwacht, dessen Ausgangsspannung die Höhe des Bremsmoments durch den Motor bestimmt. Die elektronische Bremssteuerung ist selbstkalibrierend und komplett wartungsfrei. Die Feststellbremse des Staplers arbeitet unabhängig von der elektronischen Bremssteuerung und ist nach wie vor mit der Funktion »Yale Stop« ausgestattet. Diese aktiviert automatisch die Feststellbremse, wenn der Stapler steht und keine Traktion angefordert wird. Die elektronische Bremssteuerung sorgt auch bei den Yale Vierrad-Elektrostaplern der Serie ERP16-20VF für deutliche Energieeinsparungen. Die Elektrostapler mit 1,6 Tonnen Tragfähigkeit und mittlerem Radstand weisen nun einen Energieverbrauchswert von 4,4 kWh/h auf.

Neben der elektronischen Bremssteuerung sind die Yale Dreirad-Elektrostapler zudem serienmäßig mit einer elektronischen Lenkung ausgerüstet, die den Energieverbrauch um zehn Prozent reduziert. Durch die verlängerte Batteriestandzeit muss der Fahrer während seiner Schicht die Batterie nicht mehr wechseln. Es können somit in einer Schicht mehr Lasten bewegt werden. Zudem erhöht sie den Fahrerkomfort, denn der Kraftaufwand beim Lenken kann jetzt individuell eingestellt werden, und die Lenkung kehrt bei Geradeausfahrt stets in Neutralstellung zurück.
Die elektronische Lenkung sorgt zudem für einen ruhigeren Betrieb des Staplers und so für einen geringeren Geräuschpegel, da die Hydraulikpumpe nicht permanent in Betrieb ist. Yale hat außerdem den Wartungsaufwand reduziert, indem die Anzahl der in der Lenksäule verbauten Hy-draulikleitungen auf ein Minimum reduziert wurde, um die Wahrscheinlichkeit von Leckagen zu senken. 

Optimale Balance

Bei allen Fahrzeugen bleiben die weiteren Ausstattungsmerkmale unangetastet bestehen, so dass je nach Schichtmodell oder Anwendung die VT-Serie stets die den Anforderungen entsprechende Ausstattung bietet. Zudem profitieren sämtliche Modelle von einem optimalen Gleichgewicht von Leistung, Manö-vrierfähigkeit und Batteriestandzeit durch Yale E-Balance. Dazu stehen entsprechend des Einsatzes oder den Anforderungen des Fahrers zwei Leistungseinstellungen zur Wahl. Die HiP-Einstellung ist empfehlenswert, wenn für die zu erledigende Aufgabe eine hohe Leistung gefordert wird. Das Fahrzeug erreicht dann eine Höchstgeschwindigkeit von 16 km/h mit Last.

Die eLo-Einstellung ist auf einen geringen Energieverbrauch ausgelegt. Weitere Einstellungen können problemlos von einem Yale-Techniker vorgenommen werden.

Daten & Fakten

Yale Europe Materials Handling ist ein Handelsname von Hyster-Yale UK Limited, Teil der Hyster-Yale Group, Inc., einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft von Hyster-Yale Materials Handling, Inc. (NYSE:HY). Die Hyster-Yale Materials Handling, Inc. und ihre Tochtergesellschaften mit Hauptsitz in Cleveland, Ohio (USA) beschäftigen weltweit rund 6.300 Mitarbeiter.

Das Unternehmen wurde 1844 gegründet, als Linus Yale Jr. aus Connecticut, USA, das das Stiftzylinderschloss erfand und damit seinen Namen einer Reihe von technischen Produkten gab, die seither mit Qualität und Langlebigkeit assoziiert werden.

Das Angebot von Yale Materials Handling an Flurförderzeugen mit Elektroantrieb oder Verbrennungsmotor ist breit gefächert.

www.yale.com

Ausgabe:
lj 06/2016
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche

 

ANZEIGE