16. JULI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Produktiv aus Prinzip


Unternehmen

Material - Handling Kaum ein Bereich innerhalb unserer Branche hat sich so rasant weiterent-wickelt wie die Technische Logistik. Einer der Schlüsselbegriffe dabei lautet Automatisierung. Auch diesbezüglich sind die Experten von Toyota Material Handling mit einem neuen Produkt am Start.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  

Die Automatisierung einzelner Schritte innerhalb des Warenumschlags verbessert Prozesse und zahlt auf Produktivität und Wirtschaftlichkeit ein. Dabei müssen es nicht immer komplexe Systeme sein, die zum Ziel führen. Bestes Beispiel: der TAE050 von Toyota Material Handling (TMH). Die Installation des neuen Automatik-Geräts ist unkompliziert, der Einsatz erfolgt schnell. Ein effizienter Helfer auf sich wiederholenden Fahrstrecken ist der TAE050 vor allem in Produktion, E-Commerce oder Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Das kompakte Gerät mit elektrischem Pin und Teleskoparm ist besonders in geschlossenen Räumen ideal für das Bewegen von Lasten bis 500 Kilogramm. Alternativ ist der Einsatz des TAE050 mit einem Regalaufbau für die Aufnahme von Kleinladungsträgern möglich.

Einer der zentralen Vorteile des neuen, von Toyota »Autopilot« genannten Geräts, ist dessen einfache Inbetriebnahme. Der TAE050 folgt einer Magnetbandnavigation, die über einen Magnetstreifen auf dem Boden gesteuert wird. Seine Befehle empfängt das Gerät von Positionsmarkern, die neben dem Führungsstreifen angelegt sind. Die Fahrstrecke orientiert sich an dem zuvor definierten Materialfluss sowie an den Positionen der Be- und Entladestationen. Je nach Betrieb und Bedürfnis können Befehle, wie »langsame Geschwindigkeit« oder »Stopp« eingestellt und um weitere Aufgaben ergänzt werden.

Das unkomplizierte Automatisierungssystem besticht durch eine hohe Flexibilität und konstante Produktivität. »Wir nutzen den Autopilot TAE050 an unserem Standort in Isernhagen. Dort transportiert der TAE050 Ersatzteile in die Werkstatt und führt Leerbehälter wieder zurück«, sagt Antonia Schellhammer, Leiterin Werkstätten Deutschland bei Toyota Material Handling. »Früher haben unsere Techniker ihre Teile selbständig aus dem 50 Meter entfernten Lager geholt und ihre wertvolle Arbeitszeit für den Materialtransport eingesetzt«, erinnert Schellhammer sich. Der TAE050 hat für Abhilfe gesorgt. »Wir sind sehr zufrieden“, so die Toyota-Mitarbeiterin, „da es sich um ein einfaches und flexibles System handelt, das uns nicht nur schnelle Veränderungen nach unseren Kaizen-Aktivitäten ermöglicht, sondern auch ein sicheres und stressfreies Arbeiten.«
Ein Sensor am TAE050 sorgt für hohe Genauigkeit und Sicherheit. Das Gerät stoppt, sobald es ein Hindernis oder eine sich nähernde Person erkennt.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  
Ausgabe:
lj 01/2017
Unternehmen:
Bilder:
Toyota Material Handling / Jörg Scheffler
Toyota Material Handling / Jörg Scheffler
Toyota Material Handling / Jörg Scheffler

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche

 

ANZEIGE