23. JULI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Hightech in der Savanne


Unternehmen

Intralogistik - Um den Durchsatz zu erhöhen, setzt der afrikanische Zementhersteller Ohorongo Cement auf eine dritte Verpackungslinie. Diese wurde in einem eng gesteckten Zeitfenster komplett aus einer Hand von der Beumer Group geliefert und installiert.
Bild 1 von 8:
In der kalksteinreichen Region Otjozondjupa in Namibia steht das Werk von Ohorongo Cement. Die Schwenk-Tochter stellt am Standort Sargberg fünf Zementsorten her. Bild: Beumer Group
Alle Bilder zu diesem Artikel:

In der kalksteinreichen Region Otjozondjupa in Namibia steht das Werk von Ohorongo Cement. Die Schwenk-Tochter stellt am Standort Sargberg fünf Zementsorten her. Bild: Beumer Group Die dritte Verpackungslinie steht in einem eigens dafür errichteten Anbau. Bild: Beumer Group Ohorongo setzt auf die nach dem Luftfüllprinzip arbeitende Abfüllanlage vom Typ Beumer Fillpac mit acht rotierenden Füllstutzen. Bild: Beumer Group Gesteigert wird die Effizienz der Abfüllanlage durch den Sackaufstecker mit Sackbündelmagazin. Bild: Beumer Group
Der Beumer Paletpac stapelt 50-Kilogramm-Säcke exakt und schonend im Fünfer-Verband auf die Paletten. Bild: Beumer Group Der Anwender kann sie im Vergleich zu den bereits vorhandenen Anlagen noch einfacher und sicherer handhaben. Bild: Beumer Group Die fertigen Paletten werden auf die Ladefläche des Lkw verladen. Auf sie wartet eine lange Reise. Bild: Beumer Group Palettierung und Verpackung: Die Beumer Group lieferte einen Beumer Paletpac 3000 und eine Beumer Stretch Hood A. Bild: Beumer Group

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche

 

ANZEIGE