22. JUNI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Metro setzt auf Witron


Metro Inc. vertraut in seinem neuen Verteilzentrum in Toronto, Kanada, zukünftig auf die Lager- und Kommissionierlösungen des Parksteiner Generalunternehmers Witron Logistik + Informatik GmbH.

Ab 2021 werden von hier aus mehr als 250 Filialen in der Region Ontario mit einem Sortiment von 3.600 verschiedenen Tiefkühlprodukten beliefert. „Diese Investition ermöglicht es Metro, das Wachstum und die Expansion in der Provinz Ontario konsequent fortzusetzen“, sagt Eric R. La Fleche, Präsident und CEO von Metro. „Ebenso können wir aufgrund einer neuen und modernisierten Supply-Chain-Infrastruktur noch besser auf die Bedürfnisse unserer Kunden reagieren“.

Durch die automatisierten Logistiksysteme OPM (Order Picking Machinery) – mit neun COM-Maschinen (Case Order Machines) – und CPS (Car Picking System) können wir an einem Spitzentag bis zu 112.700 Handelseinheiten sowie mehr als 100 Vollpaletten fehlerfrei und filialgerecht für den Versand an die Metro-Märkte zusammenstellen. Integriert sind des Weiteren ein fünfgassiges Hochregallager mit 12.500 Palettenstellplätzen sowie ein AKL mit 118.800 Tray-Stellplätzen. Innovative Fördertechnik-Elemente sowie 18 High-Speed-Regalbediengeräte – entwickelt und gebaut von der Witron-Tochter FAS – gewährleisten selbst bei einer Umgebungstemperatur von minus 28 Grad Celsius maximale Verfügbarkeit.

„Das neue Distributionszentrum wird mit modernster Technologie ausgestattet, welche unsere Effizienz, den Service in unserem Filialnetzwerk sowie unseren Kundenservice nochmals verbessert“, erklärt Carmen Fortino, Executive Vice President and Metro Ontario Division Head. Als Generalunternehmer ist Witron für die gesamte Planung und Realisierung sämtlicher IT-, Steuerungs-, und Mechanikkomponenten verantwortlich. Darüber hinaus gehören auch Service und Wartung der Anlage zum Leistungsportfolio der Parksteiner Logistikexperten, die mit einem OnSite-Team permanent vor Ort für Instandhaltung und Technischen Support sorgen werden. Dazu zählt auch das „System Operation“ und „Production Management“ nach Hochlauf des Systems.

Datum:
26.02.2018
Unternehmen:
Bilder:
Witron

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche

 

ANZEIGE