17. JANUAR 2019

zurück

kommentieren drucken  

Neue Optionen für Elektro-Gabelhubwagen von Yale


Leiser und präziser: Yale bietet neue Feature für seine Elektro-Gabelhubwagen an.

Yale Europe Materials Handling hat zwei neue Optionen für seine Produktreihe an Elektro-Geh-Gabelhubwagen vorgestellt. Mit dem neuen Präzisionsdeichselkopf sowie den Optionen zur Geräuschreduzierung eignen sich die Hubwagen laut Unternehmen für eine noch breitere Palette an Anwendungen.

„Unsere Niederhubwagen weisen eine hervorragende Erfolgsbilanz bei der Maximierung der Produktivität in beengten Umgebungen und in Bereichen mit viel Betrieb auf“, sagt Monica Radavelli, Warehouse Product Manager bei Yale. „In Zusammenarbeit mit unseren Kunden haben wir zwei neue Lösungen auf den Markt gebracht, die ein effizienteres Arbeiten in beengten Umgebungen oder Bereichen mit strengen Lärmschutzauflagen ermöglichen.“

Um Kosten und den Kraftstoffverbrauch zu senken sowie die Fahrtzeit zu verkürzen, sei es sinnvoll, Zustellungen außerhalb normaler Geschäftszeiten zu planen. Der Nachteil dieses Trends: die höhere Lärmbelastung und Störung von Anwohnern. Dank der Geräuschreduzierungstechnologie von Yale eignen sich die Fahrzeuge von Yale auch für den Betrieb während gesetzlicher Ruhezeiten, verspricht das Unternehmen.

„Wir haben den Standard-Elektro-Geh-Gabelhubwagen der Serie MP16-18 überarbeitet, um den Schallpegel im Betrieb zu minimieren“, erläutert Radavelli. „Selbst in Umgebungen mit strengen Lärmschutzauflagen oder für die Auslieferung von Waren an Einzelhändler rund um die Uhr ist diese Lösung von Yale ideal geeignet – auch in den frühen Morgenstunden.“

Die PIEK-zertifizierten Hubwagen der Serie MP16-18 mit Geräuschreduzierung weisen einen Geräuschpegel von weniger als 60dB(A) auf  und halten somit die Emissionsgrenzen für Zustellungen während gesetzlicher Ruhezeiten in Wohngebieten ein. Durch offenporigen Schaumstoff wird die Geräuschübertragung aus dem Motorraum verringert. Eine Halterung verhindert zudem Batteriebewegungen. Kontaktpunkte zwischen Stahlkomponenten wurden beseitigt und weichere Antriebsräder verwendet, um einen leiseren Betrieb zu gewährleisten.

Für den Einsatz in Bereichen mit viel Betrieb können die Hubwagen der Serie MP16-22 außerdem nun mit einem optionalen Präzisionsdeichselkopf ausgestattet werden, der die Manövrierfähigkeit ohne Kompromisse beim ergonomischen Design von Yale verbessert. „Der Präzisionsdeichselkopf eignet sich ideal für Anwendungen in engen, betriebsamen Bereichen. Die kompakte Ausführung ermöglicht eine noch präzisere Steuerung“, so Radavelli.

Die Lösung sei optimal für Gänge mit viel Betrieb oder bei Einsätzen im Innern von Trailern geeignet. Da der Präzisionsdeichselkopf auf einen Betrieb in senkrechter Position ausgelegt ist, verringert sich der erforderliche Raum zum Betreiben des Hubwagens. Der Bediener muss den Griff nicht ständig auf und ab bewegen, sodass der Hubwagen optimal zur Kommissionierung in Gängen und engen Räumen geeignet ist.

Datum:
13.12.2018
Unternehmen:
Bilder:
© Yale

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche

 

ANZEIGE