18. JUNI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Besser dank Bito


Intralogistik

Materialfluss - Elementarer Bestandteil der Wertschöpfungskette ist ein effizienter Materialfluss. Um ihn zu gewährleisten, braucht es leistungsfähige Lagertechnik. Der Hersteller Bito hat sie im Programm.

Schöner Status: In den Bereichen Schweißtechnik, Batterie-Ladesysteme und Solartechnik ist Fronius International weltweit Technologieführer. Zur Produktpalette des renommierten Unternehmens zählen auch Lichtbogenschweißsysteme für Handwerk und Industrie. Die Systeme beziehungsweise die Ersatzteile dafür termingerecht in alle Welt zu versenden, ist eine logistische Herausforderung. Denn: Endfertigung und Auslieferung erfordern die permanente Verfügbarkeit der notwendigen Materialien.
Am Standort Sattledt in Österreich hat Fronius unlängst Lagerung, Produktion und Versand in einem leistungsfähigen Komplex zusammengefasst. Er dient unter anderem als zentraler Pool für alle in der Endfertigung benötigten Materialien. Die Komponenten für die Endmontage sind auf zwei Lagerbereiche verteilt: auf das produktionsnahe Kleinteile- und Baugruppenlager sowie auf das flexible Baugruppen- und Teilesystemlager. Um bei der manuellen Kommissionierung besser auf die Paletten zugreifen zu können, sind die meisten der 6.000 Palettenplätze auf Querlagerung ausgelegt. Wegen der Sprinkleranlage wurden die Palettenfach-Ebenen mit Gitterböden versehen. 2.200 in das Palettenregal integrierte Durchlaufkanäle kommen bevorzugt für schnelldrehende Güter zum Einsatz. Die Lagerung der Teile erfolgt in Behältern. Pro Palettenplatz betragen die Feldlasten 800, vereinzelt sogar 1.000 kg. Im Beschickungs- und Umsetzgang befinden sich an den Regalzeilen auskragende Palettenplätze, die Europaletten mit Lasten bis 1.000 kg aufnehmen können.
Zu den lagertechnischen Highlights zählen die Durchlaufebenen – ein spezieller Wunsch von Fronius für bestimmte Bereiche in den Paletten-Regalanlagen. Die Lagertechnik-Spezialisten von Bito setzten die Vorgabe ihres Kunden mittels zusätzlicher Stützenadapter an den Standardregalen um. Die Kanaleinteilung der einzelnen Durchlaufebenen orientiert sich an der Behälterbreite. Die lichte Weite eines Kanals beträgt 405 beziehungsweise 305 Millimeter. Jeder Kanal ist mit zwei Rollenleisten versehen. Durch die flexible Durchlaufregaltechnik von Bito kann die Kanaleinteilung anderen Behältergrößen jederzeit angepasst werden. In Bereich der Geräte-Endmontage wurden zur Bereitstellung der Einzelbauteile Stückgut-Durchlaufregale installiert, die den fortlaufenden Nachschub sicherstellen.

Effizienz mit einfachen Mitteln

Bei Fronius in Sattledt hat sich die effiziente Bito-Technik längst bewährt. Selbiges gilt für Tünkers Maschinenbau in Ratingen. Das mittelständische Maschinenbauunternehmen ist in der Automatisierungs-, Ramm- und Ziehtechnik international tätig und produziert Elektromobile und Maschinen für die Papierproduktion. Tünkers beschäftigt 400 Mitarbeiter und erwirtschaftete zuletzt einen Jahresumsatz von mehr als 65 Millionen Euro. Elementarer Bestandteil der Wertschöpfungskette ist ein effizienter Materialfluss. Um mit vergleichsweise einfachen Mitteln mehr Effizienz zu erzielen, nutzt Tünkers robuste Kunststoffbehälter von Bito im Euroformat 800 x 600 mm als flexible Lager- und Transporteinheiten. Rund 35 Prozent der Maschinenteile von Tünkers werden im Stammwerk Ratingen sowie in einem tschechischen Zweigwerk gefertigt. Die Baugruppen- und Endmontage erfolgt weitgehend in Ratingen, sodass dorthin auch alle Teile befördert werden müssen. Genau hier liegt die Herausforderung für die Logistiker.

Neue Behälter für bessere Prozesse

Bis vor Kurzem wurden die vielen verschiedenen Zulieferteile und die selbst gefertigten Elemente und Baugruppen auf Paletten, in Gitterboxen, Blechkästen, Kartons und Kunststoffkästen geliefert. Eine Vorgehensweise, die einem durchgängigen Materialfluss im Werk entgegenstand und ein aufwendiges Handhaben und Umpacken der Teile erforderte. Zudem erschwerte das Stapeln der Behältnisse den Zugriff auf die Produkte, sodass ein Arbeiten nach dem FiFo-Prinzip kaum möglich war. Darüber hinaus verursachten die Gitterboxen wegen ihres großen Ladevolumens langsame Durchlaufzeiten. Kein Wunder also, dass Tünkers diesen Entschluss fasste: Das Durcheinander von Behältnissen sollte durch ein einziges, stapelbares System ersetzt werden. Durch ein System, das vom Teilelieferanten bis zur Endmontage, zum Transportieren und zum Lagern verwendet werden sollte. Auch für die Versorgung des produktionsnahen Lagers nach dem Kanban-Prinzip wollte man die neuen Behälter nutzen. Darüber hinaus war ein flexibel nutzbares Lagersystem gefordert, das einen schnellen Zugriff bei der Kommissionierung erlaubt. Am Ende entschied Tünkers sich für die 800 x 600 mm großen XL-Euro-Kunststoffbehälter von Bito. Mit ihnen können Gewichte bis 150 kg transportiert werden. Zudem sind die Behälter für ein einfaches Handling mit dem Stapler ausgelegt. Für die von Tünkers verwendeten XL-Behälter ist umfangreiches Zubehör erhältlich – Klapp- oder Stülpdeckel etwa, Sichtscheiben und Transportroller, Tragestangen und Plomben – , sodass für jede wirklich Anwendung eine individuelle Ausstattung zur Verfügung steht. Parallel zu den Behältern hatte Tünkers eine Paletten-Regalanlage für 90 Europaletten bei Bito geordert. Die Anlage besteht aus fünf 2.700 Millimeter breiten Modulen, sechs Lagerebenen und 90 Paletten-Durchlaufkanälen.

Problemlose Zuordnung

Die jetzt bei Tünkers verwendeten Behälter sind blau und tragen den Namenszug des Eigentümers. Damit sind sie in der gesamten Logistikkette problemlos zuzuordnen. Von den 1.000 gelieferten Behältern befinden sich rund 700 im Umlauf. Die restlichen 300 können jederzeit abgerufen werden. In der Auftragsfertigung wird jetzt in die Kunststoffkästen »hineingearbeitet«. Resultat: Der Durchsatz konnte erheblich gesteigert werden, weil niemand mehr warten muss, bis eine Gitterbox gefüllt und zum Weitertransport bereit ist. Zudem sorgen die neuen Bito-Behälter für deutlich mehr Platz, Ordnung und Übersicht an den Montage-Arbeitsplätzen von Tünkers.



Bito Lagertechnik
Perfekte Lösungen für sämtliche Branchen
Bito mit Hauptsitz im rheinland-pfälzischen Meisenheim ist auf Lager- und Betriebseinrichtungen sowie auf Kommissioniertechnik spezialisiert. Das Unternehmen hat Regale und Regalsysteme im Programm, dazu Lager- und Kommissioniersysteme sowie Behälter, Lagereinrichtungen und Zubehör. Das Produktportfolio von Bito eignet sich für sämtliche Branchen. Die Kunden erhalten von Bito selbst entwickelte und hergestellte Standardprodukte ebenso wie projektspezifische Lösungen. Wichtig dabei: Der Bito-Kunde erhält alles aus einer Hand. Das mittelständische Unternehmen hat Fertigungswerke in Deutschland und Indien sowie 14 Tochtergesellschaften in West- und Osteuropa. Hinzu kommen Vertriebsniederlassungen in Österreich, Russland und Dubai. 2008 erwirtschaftete Bito einen Umsatz von 150 Millionen Euro.

www.bito.de

Ausgabe:
lj 03/2009
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche

 

ANZEIGE