19. SEPTEMBER 2018

zurück

kommentieren drucken  

Hafen Antwerpen: Bereit für den Brexit


Der Hafen Antwerpen hat Justin Atkin zu seinem neuen Repräsentanten für das Vereinigte Königreich und Irland ernannt. Dies ist eine von mehreren Maßnahmen, mit denen sich der belgische Hafen auf den bevorstehenden Brexit vorbereitet.

Antwerpen ist ein Tor zu den europäischen Verbrauchermärkten, von dem aus der Kontinent schnell und effizient bedient werden kann. Ein wichtiger Punkt für Warenverkehre aus UK, schließlich sind insgesamt 50 Prozent der britischen Produktion für Kontinentaleuropa bestimmt.

„Die tatsächlichen Auswirkungen des Brexit sind noch ungewiss", sagt Jacques Vandermeiren, CEO der Antwerp Port Authority. „Im vergangenen Jahr ist der Handel mit dem Vereinigten Königreich, vermutlich aufgrund dieser Unsicherheiten, um fast 8 Prozent zurückgegangen.“

Eine der Maßnahmen der Antwerp Port Authority ist die Ernennung eines Repräsentanten für das Vereinigte Königreich und Irland. „Großbritannien war für uns immer ein selbstverständlicher Markt", sagt Wim Dillen, Regional Development Manager der Antwerp Port Authority. „Der Brexit stellt uns vor neue Herausforderungen. Unser neuer Repräsentant wird nun als unsere Augen und Ohren fungieren und uns über die wirtschaftliche Situation sowie die Auswirkungen des Brexit auf das Geschäft in Antwerpen auf dem Laufenden halten.“

Justin Atkin verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Transport, Spedition und Logistik. „Der Brexit ist eine anspruchsvolle Aufgabe für die Geschäftswelt, nicht zuletzt für die Häfen, die das Vereinigte Königreich bedienen", sagt Justin Atkin. „Glücklicherweise verfügt der Hafen Antwerpen über gute und starke Verbindungen. Ich werde meine langjährige Erfahrung nutzen können, um diese Verbindungen weiterzuentwickeln und auszubauen."

Datum:
11.09.2018
Unternehmen:
Bilder:
© RA-David-Lee-Fotografie-Ltd

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv


  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche