21. NOVEMBER 2018

zurück

kommentieren drucken  

Graveleau heißt jetzt Dachser


TL kurz

> Markenstrategie Graveleau, französisches Tochterunternehmen von Dachser, hat den Namen der Konzernmutter übernommen. Zehn Jahre nach der Fusion ist Graveleau also endgültig mit dem international tätigen Logis-tikdienstleister Dachser zusammengewachsen. Im Juni startete in den bisherigen Graveleau-Ländern ein Umfirmierungsprozess. Das Re-Branding der 2.400 Fahrzeuge sowie der 68 Niederlassungen in Frankreich, Algerien, Bulgarien, Marokko, Portugal, Tunesien und Rumänien wird 2015 abgeschlossen werden. Philippe Tardieu (links im Bild), CEO von Graveleau, begründet den Schritt: »Wir sind längst zu einer einzigen Firma verschmolzen. Graveleau ist heute Dachser. Deshalb möchten wir uns künftig genauso nennen.« Bernhard Simon, Sprecher der Dachser-Geschäftsführung (rechts), gratulierte dazu auf der Transport-Logistic-Messe in München. Graveleau gehört seit 1999 zur Dachser-Gruppe. Mit der Umfirmierung ändern sich auch die Namenszusätze: So wird die Landesgesellschaft in Frankreich künftig Dachser France SAS heißen und die Gesellschaft in Portugal Dachser Portugal SA.

www.dachser.com

Ausgabe:
lj 04/2009
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

Sick sorgt für eine sichere Inspektion

Sick sorgt für eine sichere Inspektion

Einsatz: Im Kernforschungszentrum CERN bei Genf spielen Inspektionszüge eine wichtige Rolle. Automatisiert und abgesichert werden sie mit innovativer und leistungsstarker Technik aus dem Hause Sick. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Weltmarkt Flurförderzeuge

logistik journal: Weltmarkt Flurförderzeuge 2016

Video der Woche