Sorterlösung

Interroll und CHC realisieren Sorterlösung

Die Conveyor Handling Company (CHC) hat bei einem ihrer Kunden eine moderne Materialflusslösung realisiert. Herzstück dieser Lösung für ein neues Distributionszentrum in Cranberry, New Jersey, ist ein modularer Quergurtsorter von Interroll.

22. August 2019
Interroll und CHC realisieren Sorterlösung
Mit der Möglichkeit, 100 Schuhkartons pro Minute zu sortieren, sorgte der neue horizontale Quergurtsorter von Interroll für entscheidende Verbesserungen bei den Abläufen der Distribution Management Group. (© Interroll)

Seit 1975 entwickelt, verkauft und wartet CHC eine Vielfalt unterschiedlicher Förderlösungen. Ein langjähriger Kunde, die Distribution Management Group Inc. (DMG), errichtete einen Neubau in Cranberry, New Jersey. Der Logistikdienstleister sollte die Verantwortung für Sortierung, Verpackung und Versand von Produkten für seine Kunden in der Schuhbranche übernehmen und benötigte deshalb ein Materialflusssystem für die effiziente und zuverlässige Bearbeitung von 100 Schuhkartons pro Minute.

„Ursprünglich sollten wir ein Distributionszentrum nach dem Vorbild der bereits bestehenden Einrichtungen entwerfen“, erläutert Rich Rittermann, Vice President Operations bei CHC. „Bei diesem Konzept schiebt ein Mitarbeiter einen Wagen durch das Lager und sammelt Schuhkartons ein. Mit dem vollen Wagen geht er dann zum zentralen Sortierbereich, wo andere Arbeitskräfte die Kartons von den eintreffenden Wagen nehmen und die Ware verpacken, bis jede Bestellung abgearbeitet ist. Mit diesem arbeitsintensiven Prozess wären die erwarteten Auftragsvolumina allerdings nicht zu bewältigen gewesen. Es ging also zunächst einmal darum, den Kunden zu überzeugen, eine automatische Sortieranlage einzusetzen.“

Rittermann besaß zwar bereits Erfahrung mit entsprechenden Systemen, doch die Kombination großer Warenströme mit der Notwendigkeit, die Transportgüter nach Farbe, Größe und Modell, also in Hunderten von Varianten, zu sortieren, ließ ihn das Expertenteam bei Interroll konsultieren. Hier erfuhr Rittermann, dass Interroll gerade an einem Distributionszentrum für Schuhe in Mexiko arbeitete, wo der horizontale Quergurtsorter von Interroll zum Einsatz kam.

Anders als traditionelle Quergurtsorter basiert die Lösung von Interroll auf einem robusten, mechanischen Design, um Waren zur richtigen Rutsche zu transportieren. Diese Konstruktion spart Stromkosten, vereinfacht die Instandhaltung und sorgt für Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Zudem kann der Sorter selbst bei empfindlichen Transportgütern wie Eiern und Joghurt eingesetzt werden und ist trotzdem stark genug, um etwa schwerere Säcke oder Gebinde zu bewegen.

Das System arbeitet intelligent und äußerst präzise. Dies ist besonders wichtig für den E-Commerce, bei dem sich die Anforderungen ständig ändern und die Retourenquote vergleichsweise hoch ist. Dank seines modularen Aufbaus ist der horizontale Quergurtsorter kompakt und lässt sich problemlos an bestehende räumliche Gegebenheiten anpassen. In dieser Anwendung hat CHC den Sorter auf zwei Ebenen ausgeführt und so den Durchsatz der Anlage maximiert, ohne dabei mehr Grundfläche zu benötigen.

Schlagworte