Investition in den Standort Kahl

Linde MH baut zentrales Ersatzteillager aus

03. Dezember 2008

Mit einer Erweiterung der Lagerkapazitäten am Standort Kahl am Main trägt Linde Material Handling dem wachsenden Ersatzteilgeschäft Rechnung und erhöht die Leistungsfähigkeit seines Zentrallagers. Die Errichtung der neuen Halle mit einer Investitionssumme von 700.000 Euro soll dabei nur der erste Schritt eines umfassenden Maßnahmenpaketes sein, mit dem das Unternehmen in den nächsten drei Jahren seine Ersatzteillogistik weiter ausbaut.

In einer Rekordbauzeit von vier Monaten konnte das vorhandene Logistikzentrum um die knapp 2.000 Quadratmeter große Leichtbauhalle erweitert werden. 7.000 großvolumige Ersatzteile werden künftig in dem neuen Logistik-Terminal umgeschlagen und machen Platz für häufig nachgefragte Artikel sowie zusätzliche Verpackungsplätze im Hauptlager. Mit den geschaffenen zusätzlichen Kapazitäten verfolgt das Unternehmen eine weitere Zentralisierung der Bestände.

Linde MH will bis 2011 weitere Investitionen in die Erweiterung und technische Optimierung seiner Ersatzteillogistik tätigen.