Beide Unternehmen haben im Vorfeld hierfür gemeinsam eine hochintegrierte Telemetrieplattform für die Jungheinrich-Fahrzeuge in Kombination mit einer Fleet Management-Software entwickelt. Jungheinrich-Kunden werden damit ihre Intralogistikbetriebe zukünftig noch sicherer und kostengünstiger betreiben können, schreibt I.D. Systems.

ANZEIGE

„In den vergangenen Monaten haben unsere Unternehmen gemeinsam alle Entwicklungsmeilensteine gemeistert. Wir haben eine starke Geschäftsbeziehung aufgebaut“, freut sich Mark Stanton, General Manager von PowerFleet for Industrial, Tampa/USA. „Wir sehen unsere Partnerschaft als langfristig angelegt und sind bestrebt, zusammen mit Jungheinrich auch Plattformen der nächsten Generation zu entwickeln, um somit die weltweit, hochwertigsten Telematikprodukte und modernsten Flottenmanagementsysteme bereitzustellen.“

Frank Marschatz, Servicedirektor bei Jungheinrich, sagt: »Es ist großartig, wenn eine Vision verbunden mit einem Aktionsplan und einer hervorragenden Umsetzung dazu führen, dass diese Vision Wirklichkeit wird. Wir freuen uns sehr, unseren Kunden jetzt Lösungen anbieten zu können, mit denen Auslastung, Fahrzeugwartung, Schäden sowie die Einhaltung von Sicherheitsbestimmungen schnell und lückenlos nachverfolgt werden können, um darüber Problem- und Verbesserungsbereiche genau zu identifizieren. Marschatz ergänzt: „Ebenso wird Jungheinrich die neue, intelligente Systemlösung zur Verbesserung der Wartung und Instandhaltung seiner Flurförderzeuge nutzen.“