Jungheinrich startet Fertigung in Sachsen-Anhalt

Nachrichten
24. September 2009

> Eröffnung: Jungheinrich hat am Standort Landsberg in Sachsen-Anhalt rund 30 Millionen Euro in eine neue Produktionsstätte investiert. Bis zum Jahresende werden dort etwa 70 Menschen einen Arbeitsplatz finden. Die Eröffnungsfeier fand im Beisein von 120 Gästen aus Wirtschaft und Politik statt. Das neue Werk ist als eigenständiges Centre of Excellence konzipiert worden. Kernkompetenz ist die Entwicklung und Produktion von Elektro-Niederhubwagen. Ab Mitte 2010 sollen sämtliche Jungheinrich-Geräte dieser Art von Landsberg aus den Weg zum Kunden antreten. Die Kapazität des neuen Werks erlaubt die Fertigung von 30.000 Fahrzeugen pro Jahr. Zu diesem Zweck hat Jungheinrich in ebenso innovative wie umweltfreundliche Produktionseinrichtungen investiert. Vorstandsvorsitzender Hans-GeorgFrey: »Gerade in schwierigen Zeiten ist es wichtig, die Weichen für die Zukunft klug zu stellen.« Wenn das Wachstum wieder einsetze, so Frey, sei man mit Landsberg gut aufgestellt.

www.jungheinrich.de

Erschienen in Ausgabe: 05/2009