Gemessen an den für sie vorgesehenen Einsätzen und ihrer Leistungsfähigkeit sind alle neuen Geräte kompakt ausgeführt. Auf diese Weise werden Wendigkeit und Übersichtlichkeit am Einsatzort erhalten und die Arbeitssicherheit und -geschwindigkeit erhöht. Zur Sicherheit trägt auch das abgerundete Heck bei, das eine gute Übersicht bei Rückwärtsfahrten und somit auch sicheres Rangieren ermöglicht. Den Fahrerplatz bietet Still in vier Kabinenvarianten an, die von einem einfachen Schutzdach bis hin zur Vollkabine reichen.

ANZEIGE

Beste Arbeitsbedingungen

Damit wird eine individuelle Anpassung des Fahrzeugs an die gegebenen Einsatzverhältnisse erzielt. Die Schutzdachstreben sind in allen Fällen gedreht, so daß eine optimale Sicht auf die angehobene Last beziehungsweise auf die Gabeln beim Ein- oder Ausstapeln ermöglicht wird. Auch bei der Kabinenversion sorgen große Glasscheiben und schmale Rahmenprofile für beste Sicht- und Arbeitsbedingungen. Die kippbare Kabine ist komplett gummigelagert mit dem Rahmen verbunden, wodurch Motorvibrationen und Bodenunebenheiten gedämpft werden. Auf diese Weise erhöht sich auch der ohnehin schon beträchtliche Fahrkomfort.

ANZEIGE

In seiner Gesamtheit ist der Staplerarbeitsplatz auf eine Weise ergonomisch durchgestaltet, die ermüdungsfreies Fahren auch bei längeren Einsätzen gewährleistet. Dieses Ausstattungsmerkmal trägt zur Konzentration des Fahrers bei und erhöht damit insgesamt die Sicherheit.

Problemlose Wartung

Beste Wartungs- und Servicezugänglichkeit ist bei den neuen Geräten durch zwei Faktoren garantiert: Die großen Motorhauben sind links und rechts nach oben zu öffnen. Bei der Kabinenversion kann die gesamte Kabine zur Seite gekippt werden. Unterm Strich wird dadurch auch eine Zeit- und Kostenersparnis erzielt. Als Motor fungiert bei allen Dieselstaplern das Modell Perkins 1104C-44T 74 kW. Dabei handelt es sich um eine Vierzylinder-, 4,4-Liter- Turbomaschine, die mechanisch reguliert wird und sich durch niedrigen Kraftstoffverbrauch und ein hohes Drehmoment auszeichnet. Der hydrostatische Antrieb setzt dieses Drehmoment direkt um, was die Steigfähigkeit der Stapler zusätzlich verbessert. Auch das Passieren von Bodenschwellen oder die Rampenfahrt sind unmittelbar und feinfühlig möglich. Trotz des geringen Kraftstoffverbrauchs besitzt der R70 einen schnellen und kraftvollen Antritt.

Feinfühliges Manövrieren

Die Elektrostapler bringt ein Fahrmotor mit 31 kW in Schwung, dessen Power aus bewährten Batterien stammt. Die Ladekapazität zwischen 960 und 1.440 Amperestunden (Ah) ist den jeweiligen Aufgaben und Lasten angepaßt. Das Fahrverhalten der Stapler wird höchsten Anforderungen gerecht. Allesamt reagieren schnell auf mehr „Gas“ und erlauben so ein feinfühliges Manövrieren.

Das Bremssystem besteht aus je einer voll gekapselten Lamellenbremse links und rechts in der Vorderachse (Betriebsbremse) und aus einer Feststellbremse. Die Betriebsbremse spart Kosten durch ihre praktisch lebenslange Wartungsfreiheit. Ihr Hydraulikdruck wird mit einer eigenen Pumpe erzeugt, was ein hohes Maß an Sicherheit und Zuverlässigkeit mit sich bringt. Die Lamellenbremsen werden über einen speziellen Ölkreislauf permanent gekühlt. Dieses System ermöglicht zuverlässiges und kraftvolles „Zupacken“ der Bremse auch bei schweren Einsätzen und dauerhaft hohen Umschlagsleistungen.

Besondere Sicherheit

Die Feststellbremse besitzt eine eigene Bremsscheibe. Sie wird automatisch festgesetzt, sobald der Hydraulikdruck abfällt, der die

Bremsbeläge beim Fahren auseinander drückt. Dies geschieht automatisch beim Abstellen des Motors oder beim Betätigen des Parkschalters. Neige- und Lenkzylinder sind mit Doppeldichtungen ausgeführt, was Leckagen und damit auch ÖIflecken vermeidet. Auch die hydraulischen Verbindungsanschlüsse sind besonders sicher ausgelegt

Die neuen Stapler der R60- und der R70-Reihe sind kraftvoll und robust konstruiert, um allen Anforderungen - unter anderem der Bauindustrie - gerecht zu werden. Still sieht ihren Einsatz überall dort, wo es um schwere Lasten geht. Das ist zwar häufig bei Baustoffen der Fall, gilt aber auch auf dem Gebiet Stahl und Eisen, im Maschinenbau und in der Papierindustrie sowie auf Häfen und in Logistikbetrieben.