Schon seit Jahren bietet der USamerikanische Hersteller Yale ein umfangreiches Programm an Elektrostaplern mit Drehstromantrieb. Yale baut dabei insbesondere auf die gegenüber der Gleichstromtechnik deutlich höhere Leistung über den gesamten nutzbaren Entladezeitraum der Batterie. Zudem hebt Yale hervor, daß die Drehstromtechnik den Zeitverlust bei einem Richtungswechsel auf ein Minimum reduziert, weil hier der Motor sofort anspricht.

ANZEIGE

Speziell in den vergangenen zwölf Monaten hat Yale einige technisch anspruchsvolle Lösungen vorgestellt. Noch in 2003 präsentierten die Amerikaner beispielsweise die Schubmaststapler der Baureihe MR mit bedienerfreundlicher Joystick-Steuerung und serienmäßiger 360-Grad-Lenkung, die einen besonders wendigen Einsatz ermöglichen, sowie den vielseitig einsetzbaren Vierradstapler ALF.

Eine erfolgreiche Neueinführung im laufenden Jahr war zudem der kompakte und leicht lenkbare Dreirad-Stapler ATF.

ANZEIGE

Ganz neu sind jetzt zwei Baureihen von Vierradstaplern: Für Lasten von ein bis zwei Tonnen eignen sich die verschiedenen Modelle der Serie AAF, während die Baureihe AGF Tragfähigkeiten von 2,0, 2,5 und 3,0 Tonnen bietet. Beim Einsatz der Version mit langem Radstand sind 3,2 Tonnen möglich. Die Stapler erlauben den Einsatz in engen Bereichen im Innen- und Außenbereich und empfehlen sich speziell zum Blockstapeln.

Die erhöhte Sitzposition und das ?Fenster? im Hubgerüst bieten optimale Sichtverhältnisse beim Fahren und Positionieren und erlauben somit kurze Umschlagszeiten. Besonders Fahrerfreundlich sind zudem die feinfühlige Motorsteuerung und die kraftsparende Lenkung.

Der tiefe Einstieg mit breitem Auftritt und ergonomisch sinnvoll geformtem Griff vereinfacht das Ein- und Aussteigen. Der Hydraulikhebel auf der rechten Seite sowie der optionale Fußschalter für die Fahrtrichtung erleichtern den Betrieb.

Das automatische Geschwindigkeitsverringerungssystem reduziert Bremsenverschleiß und Stromverbrauch und sorgt zudem für ein entspanntes Fahren. Bei einem Dauerbetrieb der Stapler verhindern thermostatgesteuerte Lüfter eine Überhitzung der elektronischen Komponenten, die mit Wärmesensoren ausgestattet sind. Der zuständige Produktmanager bei Yale, Tom Pickering, freut sich über den großen Kundennutzen der neuen Staplerreihe: ?Unsere Drehstromtechnik erlaubt jederzeit eine flexible Wahl zwischen optimaler Manövrierfähigkeit und optimaler Geschwindigkeit für jede spezifische Anwendung?.

Yale weist auch auf den neben dem Gewinn an Leistung zweiten großen Vorteil der Drehstromtechnik hin: die Reduzierung der Betriebskosten durch den Einsatz von bürstenlosen Motoren. Wartungsaufwand am Motor erfordern lediglich die Lager und Dichtungen. Auch die übrige Technik der Stapler muß erst nach 1.000 Betriebsstunden überprüft werden, mit Ausnahme der Hubgerüstschmierung und der Prüfung des Anzugsmoments der Radmuttern: Hier beträgt das Wartungsintervall jeweils 500 Betriebsstunden.

Unterstützt wird die Instandhaltung der Stapler durch ein Borddiagnosesystem mit Störungsanzeige, das somit die Ausfallszeiten reduziert. Übermittelt werden die Betriebs- und Diagnosedaten über die CAN-Bus-Technologie. Dieses Onboard-Computernetz ermöglicht es damit, aktuelle Analysedaten auf Knopfdruck abzurufen. Qualifizierte Servicetechniker können den Stapler zudem über eine PCgestützte Diagnosesoftware und das Display in der Fahrerkabine mit dem gewünschten Leistungsmodus konfigurieren und die Geschwindigkeit, die Motortemperatur und Fehlermeldungen überwachen. Der Stapler verfügt über 34 Statuscodes und speichert bis zu 16 Fehler in einer Datenbank.

Beim Energieverbrauch zählen die Hochleistungs-Elektrostapler der Baureihe AGF laut Yale zu den sparsamsten Staplern ihrer Klasse. Die Kombination aus Drehstromtechnik mit 72 oder 80 Volt, CANbus und der Funktion ?erweiterte Betriebsdauer? ermöglicht einen stets optimalen Auslastungsgrad unter normalen wie auch unter belastenden Betriebsbedingungen.

Yale-Produktmanager Tom Pickering ist überzeugt, die eingesetzte Technik erhöhe die Produktivität und helfe gleichzeitig, Kosten zu reduzieren: ?Unter dem Strich machen die Stapler bei einem Geschäft oft den entscheidenden Unterschied.?