Mehr Suchkriterien und weitere Sprachversionen

DB Schenker Logistics macht die Sendungsverfolgung (Tracking) per Apple iPhone noch komfortabler.

16. März 2011

Ab sofort können Kunden mit der Version 2.0 mehr Suchkriterien für das Tracking nutzen, zum Beispiel alle bei einer Buchung eingegebenen eigenen Referenzen wie Lieferscheinnummer oder Rechnungsnummer, ebenso Air Waybill oder Bill of Lading. Bei der im Oktober 2010 eingeführten Version war die Verfolgung bislang über die sogenannte STT-Nummer möglich. Jetzt sind die Suchkriterien erweitert worden.

„Mit dieser Innovation erleichtern wir unseren Kunden das Tracking und schaffen zusätzlichen Mehrwert“, erläutert Peter Schumann, CIO, Schenker AG. Die neue Version kann ab sofort kostenlos im Apple iTunes Store heruntergeladen werden. Sie ist bisher in Deutsch, Englisch, Spanisch, Chinesisch, Finnisch und Polnisch verfügbar. Die Übersetzung in weitere Sprachen wie Tschechisch, Serbokroatisch, Ungarisch, Griechisch, Türkisch, Französisch, Portugiesisch, Koreanisch, Japanisch und Schwedisch ist in Vorbereitung. In Kürze wird die mobile Sendungsverfolgung auch für andere Betriebssysteme wie Blackberry verfügbar sein.