Tenwinkel wird von zwei Geschäftsführern, den Brüdern Stefan und Markus Tenwinkel, geleitet. Am Standort in Vreden-Gaxel (Westfalen) werden Front- und Heckgewichte für Landmaschinen, Spezialballastierungen für Baumaschinen, für den Maschinenbau und in jüngster Zeit auch Kranprüfgewichte für Kunden in allen Bereichen der Industrie hergestellt. Die Betongewichte werden in Einzel- oder Serienfertigung von 10 Kilogramm bis zu 30 Tonnen produziert. Knallgelb und auf dem Betriebsgelände nicht zu übersehen ist ein Gerät, das speziell für das Handling der immer größer werdenden Produkte angeschafft wurde: der Combi-MG, ein mobiler Portalkran des irischen Herstellers Combilift. Bei der Recherche stieß Geschäftsführer Stefan Tenwinkel auf den Combi-MG.

ANZEIGE

Der Combi-MG mit 30 Tonnen Tragkraft und Treibgasantrieb bringt nach Angaben des Unternehmens zahlreiche Vorteile gegenüber der bisherigen Kombination aus einem Frontstapler und einem Hallenkran. Trotz der hohen Hubkraft nehme der Combi-MG wenig Platz ein, komme auf dem Betriebsgelände überall hin und teilweise auch über die gelagerten Fertigprodukte hinweg. „Er kommt mit den unterschiedlichen Bodenverhältnissen wie etwa Schotterboden und Asphalt sowie auch bei allen Wetterbedingungen gut zurecht.“