Elektrofahrzeug

Neue Elektro-Vierradstapler-Baureihe

Clark hat eine Elektro-Vierradstapler-Baureihe auf den Markt gebracht, die es, laut Hersteller, mit verbrennungsmotorischen Staplern aufnehmen kann.

01. August 2019
Neue Elektro-Vierradstapler-Baureihe
Die größeren Vorderräder weisen eine sehr gute Bodenfreiheit auf. Dies ist vor allem bei Einsätzen auf unebenen Böden, Hallenübergängen oder Rampen von Vorteil. (© Clark)

Laut Clark erledigt der EPXi seine Aufgaben genauso verlässlich wie ein vergleichbarer Diesel- oder Treibgasstapler und liegt auch bei den Anschaffungskosten auf dem Niveau eines Verbrenners. Der Elektrostapler ist somit eine leise und umweltfreundliche Alternative für Kunden, die sich bislang gegen ein Elektrofahrzeug entschieden haben.

In vielen Einsatzbereichen, die einst als reine Verbrennerdomäne galten, sorgen heute Elektrostapler für eine mindestens genauso hohe Effizienz. Warum sich dennoch viele Betreiber gegen Elektrofahrzeuge entscheiden, liegt oftmals an den höheren Anschaffungskosten. Mit dem EPX20i-32i hat Clark jetzt einen Elektrostapler konzipiert, der es auch preislich mit einem verbrennungsmotorischen Stapler aufnehmen kann. Das Fahrzeug ist dabei mit exakt so viel solider Technik ausgestattet, wie für einen umschlagstarken, ergonomischen und sicheren Einsatz nötig ist. Auf teure und für die meisten Einsätze überflüssige Gadgets wurde verzichtet und so für den Betreiber ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis geschaffen.

Die Gegengewichtsstapler der Baureihe EPX20i-32i sind mit Tragfähigkeiten von 2,0 bis 3,2 t erhältlich. Als umweltfreundliche Allrounder punkten sie im Innen- und Außeneinsatz, überall dort, wo es auf hohe Verfügbarkeit ankommt, wie unter anderem in der Logistik, im Maschinenbau, der Automobilindustrie, der Chemie- und Kunststoffindustrie sowie im Lebensmittelhandel. Die robusten Elektrostapler weisen aufgrund ihrer größeren Vorderräder eine sehr gute Bodenfreiheit auf. Dies ist vor allem bei Einsätzen auf unebenen Böden, Hallenübergängen oder Rampen von Vorteil. Auch in beengten Platzverhältnissen ist der EPXi dank seiner kompakten Abmessungen und einer optimalen Lenkgeometrie ideal.

Für einen kraftvollen und zuverlässigen Betrieb sorgt ein wartungsarmer Fahrmotor mit 15 kW Leistung. Die 48-V-Drehstromtechnik stellt eine sehr gute Beschleunigung und eine hohe Endgeschwindigkeit von maximal 18 km/h sicher. Clark bietet seinen Kunden zum EPXi zwei unterschiedliche Batteriekapazitäten für 48-V-Batterien an: Der EPXi20i, 22i und 25i verfügen über eine Batterieleistung von 650 Ah und der EXP30i und 32i haben eine Batterieleistung von 780 Ah. Entsprechend weisen die kleineren Modelle einem Radstand von 1.475 mm und die größeren Modelle besitzen einen Radstand von 1.600 mm.

Zwei individuell programmierbare Betriebsarten (Schildkröte und Normal) ermöglichen eine Anpassung an den jeweiligen Einsatz. Die Steuerung mit ZAPI AC3-Inverter verfügt über modernste MOSFET- und CAN-Bus-Technologie und ist gut geschützt vor Beschädigungen im Gegengewicht untergebracht. Dank der umweltfreundlichen und leisen Elektromotoren eignen sich die Stapler ideal für den Einsatz in Mischgebieten.

Drei voneinander unabhängige Bremssysteme – elektrische Bremse, Betriebs- und Feststellbremse – garantieren eine hohe Betriebssicherheit. Die elektrische Bremse ist mit einem Rückgewinnungssystem ausgerüstet, das bei jedem Bremsvorgang Energie an die Batterie zurückspeist und so für hohe Effizienz sorgt, da die Einsatzzeit des Fahrzeugs verlängert und Strom eingespart wird. Bei einem Richtungswechsel bremst die Elektronik den Stapler sanft ab und beschleunigt ihn anschließend wieder in der neuen Fahrtrichtung. Mit der serienmäßigen Rampenfunktion lässt sich der Stapler auch an Steigungen und Laderampen präzise und sicher steuern.

Wie alle Clark Fahrzeuge ist auch die EPXi-Baureihe nach dem „Built to last“-Konzept konzipiert. Dieses steht für eine solide und funktionale Bauweise mit hochwertigen Komponenten, die einen zuverlässigen Betrieb über die gesamte Lebensdauer des Staplers sicherstellen. Dies beginnt bei einem vollverschweißten robusten Rahmen, über die stabile Lenkachse bis hin zum robusten Hubgerüst mit 6-Rollen-Gabelträger und der soliden Gabelträgerkonstruktion. Die hydraulischen gedämpften Hubzylinder sowie die geräuscharme Hubhydraulik sorgen für ein sanftes und leises Lasthandling bis in eine maximale Hubhöhe von 7.315 mm.

Schlagworte