Ausstellungsschwerpunkte sind die Neuerungen im Warehouse Management System PSIwms 2020 und im Release 2020 des Softwaresystems für Supply Chain Network Design PSIglobal.

ANZEIGE

Das neue Release 2020 des PSIwms umfasst unter anderem eine neue dynamische Ressourcenplanung und eine interaktive Lagervisualisierung. Die dynamische Ressourcenplanung optimiert den Einsatz von Mitarbeitern, Geräten und Systemen unter Berücksichtigung spezifischer Qualifikationen und Eigenschaften. Dies verbessert die Anlagenauslastung und die Zeitpunktbestimmung bei der rückwärtigen Berechnung des Auftragsfertigungsstartes.

Die interaktive Lagervisualisierung stellt Lagerplätze etwa nach Füllgrad oder Reservierungssperren dar. Unter Berücksichtigung von realen Geo-Koordinaten lassen sich in der Visualisierung zudem bewegliche, dynamische Objekte wie Stapler oder Ladungsträger genau anzeigen.

ANZEIGE

Im aktuellen PSIglobal 2020 steht die Einbindung industrieller Intelligenz im Fokus. Dabei werden Methoden und Verfahren der Künstlichen Intelligenz wie Deep Qualicision, maschinelles Lernen und neuronale Netze zur Identifikation zusätzlicher Wertschöpfungspotenziale in der Logistikkette genutzt. Konkret lassen sich damit unter anderem durch belastbare Prognosen für saisonale und volatile Auftrags- und Sendungsverläufe die Planungssicherheit steigern und die Logistikkosten durch intelligente Analysen des Kundenbestellverhaltens reduzieren.