Neue Schubkraft für den Logistikstandort Deutschland

Arbeitsgemeinschaft der Logistik-Initiativen Deutschlands nimmt Arbeit auf

25. Oktober 2007

Die regionalen Logistik-Metropolen in Deutschland sollen in Zukunft noch stärker werden. Mit diesem Ziel haben sich jetzt bundesweit starke regionale Logistik-Netzwerke in der „Arbeitsgemeinschaft der Logistik-Initiativen Deutschlands“ zusammengeschlossen. Die neu gegründete Arbeitsgemeinschaft versteht sich als gemeinsame nationale Plattform für die Stärkung des Logistikstandortes Deutschland und soll vor allem Ansprechpartner für die Politik und die internationale Standortvermarktung sein.

Die regionalen Logistiknetzwerke in Bayern, Berlin-Brandenburg, Bremen, Hamburg, Niedersachsen und RheinMain werden überregionale gemeinsame Themen bundesweit koordinieren. Bei einem Arbeitstreffen der Arbeitsgemeinschaft am Rande des Deutschen Logistik Kongresses in der vergangenen Woche in Berlin wurden Ziele, Arbeitsschwerpunkte sowie eine schlanke Organisation vereinbart. Die Schwerpunkte der Zusammenarbeit liegen in den vier Aufgabenfeldern: Verkehrsinfrastruktur, nationales und internationales Marketing für den Logistikstandort Deutschland, Qualifizierung sowie Innovationen in der Logistik. Gastgeber des ersten Arbeitstreffens nach der Gründung der Arbeitsgemeinschaft Ende August in Hamburg war das LogistikNetz Berlin-Brandenburg. Alle Treffen finden wechselweise vor Ort bei den regionalen Netzwerken statt.