Neue Ziele

Mit Atlanta, Houston und Toronto erweitert Qatar Airways das Frachtgeschäft in Nordamerika.

02. November 2011

Die neuen Ziele werden mit Frachtflugzeugen vom Typ Boeing 777 von Doha aus mit Zwischenstopp in Luxemburg bedient. Ab 2. November startet Qatar Airways Cargo zweimal wöchentlich nach Atlanta und Houston. Die kanadische Metropole Toronto wird ab 7. November einmal pro Woche angeflogen. Derzeit bedient die Airline in Nordamerika ausschließlich die Cargo-Strecke nach Chicago. Im Passagierverkehr bietet die Fluggesellschaft tägliche Flüge nach Houston, New York und Washington sowie drei Flüge pro Woche nach Montreal an. Die regulären Linienflüge werden ebenfalls zum Transport von Frachtgütern genutzt.

Die beliebte Linienflugverbindung nach Dschidda wird ab 30. Oktober durch einen wöchentlichen Frachtflug ergänzt. Am selben Tag erhöht Qatar Airways Cargo zusätzlich die Frachtaktivitäten nach Chicago, Colombo, Bahrain, Dammam, Hongkong und Teheran. Während der vergangenen Monate hat Qatar Airways Cargo die Expansion mit erhöhten Frachtaktivitäten – darunter nach Kuwait, Bengaluru, Kozhikode und Hanoi – und der Bestellung drei weiterer Frachtflugzeuge vom Typ Boeing 777 vorangetrieben.