Neuer Auftrag für Sitlog

Lufthansa-Lager für Airbus A 380

30. Januar 2007

Im Dezember 2006 hat Sitlog einen anspruchsvollen GU-Auftrag erhalten: die Errichtung eines großen Ersatzteillagers für die Lufthansa Technik Logistik GmbH in Frankfurt.

Der Standort des neuen Lagers ist am Flughafen in Frankfurt. Es werden ca. 30.000 Materialpositionen an Ersatzteilen gelagert - diese vor allem auch für die neuen Flugzeuge des Typs ‚Airbus A380’. Durch das Lager in einer neu erbauten Halle werden sowohl der Wartungsbereich der Lufthansa Technik auf der Basis in Frankfurt bedient, als auch alle Lufthansastationen weltweit versorgt. Das Vorhaben besteht aus einer AKL-Regalanlage mit ca. 13.200 Stellplätzen, sowie einem Palettenregal mit ca. 3.500 Stellplätzen, Bühnen für Großteile und einem ‚Hakenlager’ für spezielle Teile, die hängend gelagert werden.

Sitlog liefert als Generalunternehmer alle erforderlichen Komponenten aus einer Hand: Mechanik und Steuerung für die gesamte Fördertechnik und drei Regalbediengeräte, den gesamten Stahlbau, alle Regale und Behälter, sowie alle erforderlichen Arbeitsplatzausstattungen. Auch eine komplexe Schnittstelle zum übergeordneten Host-Rechnersystem sowie ein modernes Visualisierungssystem auf der Basis von WIN-CC ist im Umfang enthalten. Johann Köppl, Geschäftsführer von Sitlog, führt zu dem neuen Auftrag aus: „Die Anlage wird im November 2007 zur Nutzung übergeben. Während der Gewährleistungszeit wird Sitlog eine Verfügbarkeit von 99 % garantieren. Diese Verfügbarkeit ist gerade wegen der hochkritischen Versorgung mit Ersatzteilen für den Airbus A 380 unerlässlich.“