Neues Dachser-Logistikzentrum

Logistikdienstleister Dachser investiert 16 Millionen Euro, um Kapazitäten für das nachhaltige Wachstum im Wirtschaftsraum Rhein-Main aufzubauen.

05. Juli 2011

Landrat Erich Pipa, Bürgermeister Stefan Erb, Dachser-Geschäftsführer Michael Schilling und Friedrich Wilhelm Wasser, Leiter der Frankfurter Niederlassung, setzten den ersten Spatenstich für das Logistikzentrum Frankfurt Ost. Auf dem rund 47.000 Quadratmeter großen Grundstück in Erlensee entsteht eine 6.660 Quadratmeter große Umschlaghalle, an der bis zu 68 Lkws gleichzeitig be- und entladen werden können. Dazu kommt ein rund 2.000 Quadratmeter großes, zweistöckiges Verwaltungsgebäude.

Beide Gebäude können bei Bedarf erweitert werden. Zudem hat sich Dachser die Kaufoption auf ein benachbartes Grundstück mit mehr als zwei Hektar Fläche gesichert.

„In den vergangenen fünf Geschäftsjahren ist die Mitarbeiterzahl am Dachser-Standort Frankfurt Cargo-City Süd um über 50 Prozent gewachsen. Die beförderte Tonnage hat sich fast verdoppelt, bei den Sendungen haben wir 2010 die Schallmauer von einer Million pro Jahr durchbrochen“, berichtet Friedrich Wilhelm Wasser, Leiter des Logistikzentrums Frankfurt. „Als zuverlässiger und erfolgreicher Partner der regionalen Wirtschaft legen wir heute den Grundstein für unsere weitere Entwicklung im Rhein-Main-Gebiet.“

„Dachser investiert in den konsequenten Ausbau seines flächendeckenden, kundennahen Logistiknetzwerks“, verdeutlicht Michael Schilling, Geschäftsführer European Network Management & Logistics Systems bei Dachser. „Das Logistikzentrum Frankfurt Ost wird das Rhein-Main-Gebiet direkt oder via Hubs mit 38 nationalen und 190 europäischen Zielstationen verbinden.“