Nichts mehr verpassen

Unternehmen

App - Casios Solution-Partner Alvara setzt seine Android-App für Werttransportdienstleister auf den Full-Touch-Handhelds Casio IT-G400 ein. Dies gewährleistet eine sichere Verfolgung von Geld- respektive Werttransporten.

10. Oktober 2017
Die Echtzeit-Transparenz aller Prozesse wird heute durch die ständige Verbindung der Tour-Scanner, auf denen die Alvara-Logistic-App arbeitet, mit der Alvara-ICC-Plattform gewährleistet. Bild: Casio BGDW / Casio
Bild 1: Nichts mehr verpassen (Die Echtzeit-Transparenz aller Prozesse wird heute durch die ständige Verbindung der Tour-Scanner, auf denen die Alvara-Logistic-App arbeitet, mit der Alvara-ICC-Plattform gewährleistet. Bild: Casio BGDW / Casio)

Obwohl die Möglichkeiten des bargeldlosen Zahlungsverkehrs zunehmen, wächst die Bargeldmenge in Form von Münzen und Scheinen weiter. Eine ganze Branche beschäftigt sich fast ausschließlich damit, diese Bargeldströme am Laufen zu halten und vor Kriminellen zu schützen: Die Geld- und Wertdienste selbst und dazu Unternehmen wie die Alvara Cash Management Group AG, die den Dienstleistern helfen ihre Prozesse rund um die Geldkreisläufe zu optimieren. Unter dem Motto »Ihr Bargeld sicher im Blick« werden bedarfsgerechte IT-Gesamtlösungen für den Bargeldkreislauf geboten. Dabei wird ein weitgehend standardisierter Ansatz verfolgt, der auch mit der Umsetzung von branchen- und kundenspezifischen Anforderungen verbunden ist. Beim Wert- und Bargeldtransport geht es in erster Linie um »Track & Trace«, also die IT-gestützte Dokumentation der Haftungsübergänge in Echtzeit. Was heute im privaten Sektor als Sendungsverfolgung bekannt ist, entwickelte Alvara für die Werttransportbranche schon vor rund 20 Jahren auf Basis kleiner tragbarer MDE-Terminals von Casio. »Heute sind diese Mobilgeräte enorm weiterentwickelt und hoch technologisiert. Unser aktuell eingesetzter ›Tour-Scanner‹ ist ein Full-Touch-Handheld mit hohem Funktionsumfang und Android-Betriebssystem«, erklärt Thomas Uppenkamp, Leiter des Bereichs Mobile Industrial Solutions bei Casio Europe und präzisiert: »Es ist hervorragend für den Außendiensteinsatz geeignet, weil es extrem robust ist, Schmutz, Nässe und Kälte widersteht und sogar Stürze auf Beton übersteht. Für den professionellen Einsatz ist beispielsweise eine Outdoor-Version eines Smartphones kaum geeignet. Neben höchster Resistenz gegen äußere Einflüsse sind weitere Faktoren wie Handhabung, Akkulaufzeit, Ergonomie, Displayqualität und vor allem die lange Produktverfügbarkeit von Bedeutung.« Der Mobilcomputer IT-G400 verfügt als Full-Touch-Handheld über Komponenten, die sich in industriell genutzten Handhelds bereits bewährt haben. So sind ein professioneller Imager, zwei Digitalkameras, GPS und RFID/NFC-Funktionalität integriert. Die Stromversorgung erfolgt über einen leicht austauschbaren Akku mit 5.800 mAh Kapazität, der mit Lithium-Ionen-Zellen aus japanischer Pro-duktion bestückt ist. Das 5 Zoll große Touchdisplay ist nahezu unzerbrechlich und extrem kratzfest. Mit Schutzart IP67 ist das Gerät gegen Eindringen von Staub und Wasser gut geschützt und für den Außeneinsatz geeignet. Zur schnellen Datenkommunikation nutzt es Bluetooth, WLAN sowie 4G/LTE-Mobilfunk.

Geldströme stets im Blick

Die Echtzeit-Transparenz der gesamten Prozesse wird durch die ständige Verbindung der sogenannten Tour-Handhelds, auf denen die Alvara-Logistic-App arbeitet, mit Alvara Interactive Cash Control (ICC), der Plattform für die Bargeldsteuerung, gewährleistet. Der Zugriff auf die ausfallsichere Plattform, in der alle Daten zentral gespeichert sind, erfolgt über verschlüsselte Verbindungen und vereinfacht das interne oder externe Reporting. Das Handling der Geräte im Arbeitsalltag der Geldtransporteure wird spürbar verbessert: Statt zwei Geräten (Telefon und Scanner) wie früher, ist nun nur noch ein Gerät auf der Tour notwendig. Die mobil erfassten Daten (z. B. Anzahl Safebags, Abholzeit) werden live in die Alvara-ICC-Plattform übertragen und stehen noch während der Touren zur weiteren Verarbeitung oder Auswertung zur Verfügung. So kommen Buchhaltung und Revision schneller und effizienter an alle Track-&-Trace-Daten.

Von der Abholung bis zur Ankunft

Die intuitive und selbsterklärende Bedienung der Alvara-Logistic-App, die fertig installiert mit dem Casio-IT-G400-Handheld geliefert werden kann, minimiert den Schulungsaufwand. Schnellere und effizientere Abläufe durch Online-Kommunikation zum Cash-Center bei Tour-Start und Tour-Ende, Echtzeitübergabe der Daten zwischen Handheld und Datenplattform während der Tour und die zentrale Steuerung von Updates über WLAN reduzieren den bisherigen Aufwand. Neue Funktionen bringen weitere Mehrwerte. Beispielsweise eine Vorschau der Tour- und Stoppinformationen, die Unterschrift auf dem Touchpad sowie die sofortige Digitalisierung der Quittung. Zudem kann der Dienstleister bei Verlust eines Tour-Scanners alle darauf befindlichen Daten durch sein zentrales Geräte-Management löschen und so einen Missbrauch verhindern. Da die Daten in der Alvara-ICC-Plattform erhalten bleiben, gibt es keinen Datenverlust. Der Schutz der Tour-Scanner wird mit einem Passwort erhöht. Notrufe oder ein stiller Alarm minimieren das Risiko. Perspektivisch kann der Tour-Scanner mit einer App ergänzt werden, mit der sich Einmalcode-Schlösser von Geldautomaten verschiedener Hersteller öffnen und verschließen lassen. Finanzinstitute etc. können in Echtzeit den Bargeldprozess von der Abholung bis zur Ankunft im Cash-Center live nachverfolgen.

www.casio-solutions.de

Erschienen in Ausgabe: 05/2017

Schlagworte