Die weiter wachsende Nachfrage im E-Commerce führt weltweit zu einer anhaltenden Steigerung der Sendungsvolumina und stellt viele Postgesellschaften vor neue Herausforderungen. Dies gilt insbesondere für die Bearbeitung und Sortierung der rasant zunehmenden Anzahl kleinerer Sendungen in unterschiedlichen Verpackungsformen, Größen und Gewichten. Um diese Herausforderung flexibel und effizient zu bewältigen, ist Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics (SPPAL) als Generalunternehmer zum Zug gekommen, modernste Förder- und Sortiertechnik sowie Softwarelösungen für ein Briefzentrum im Raum Zürich zu liefern.

ANZEIGE

“Der neue Auftrag erweitert nun die langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit von Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics und Interroll in der Schweiz“, sagte Martin Resch, CEO der Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics AG in der Schweiz. „Wir freuen uns darauf, mit unseren zuverlässigen und effizienten Sorterlösungen im Zusammenspiel mit Siemens auch künftig zur Leistungsstärke und Flexibilität von Postgesellschaften beizutragen“, so Jörg Mandelatz, Geschäftsführer der Interroll Fördertechnik GmbH. Für vollautomatisierte Sortiervorgänge im Markt von Kurier-, Paket- und Expressdienstleistern bietet Interroll Horizontal- und Vertikalsorter an. Mit einem Kurvenradius, der auf bis zu 2,5 m reduziert werden kann, hat Interroll nach eigenen Angaben auch besonders platzsparende Sorterlösungen im Portfolio.

ANZEIGE