Rekord für Vanderlande

Vanderlande hat für das Finanzjahr 2015 (1. April 2015 bis 31. Dezember 2015) Auftragseingänge mit einem Rekordwert von 1,2 Milliarden Euro und 1,4 Milliarden Euro für das Kalenderjahr 2015 (eine Steigerung um 40%) verkündet.

18. Mai 2016

Mit seinem bisher höchsten Auftragsbuch von 1,5 Milliarden Euro zum Jahresende 2015, ist das Unternehmen weiterhin auf Kurs, seine strategischen Ambitionen zu erreichen. Es vermeldete zudem solide Gewinne in Höhe von 31,4 Millionen Euro über den neunmonatigen Zeitraum des Finanzjahrs 2015.

Die Ergebnisse von Vanderlande sind insgesamt stark und der Nettogewinn der vergangenen neun Monate spiegelt diese Leistung wider. Die für das Kalenderjahr 2015 vom Unternehmen prognostizierten Auftragseingänge wurden mit einem Betriebsergebnis (EBIT) von 5,8 % realisiert.

Die Märkte, in denen Vanderlande tätig ist, entwickeln sich erfreulich. Aufgrund der derzeit positiven Tendenzen hat das Unternehmen hier sehr gute Leistungen erzielt. Der Markt für die Gepäckabfertigung bleibt weiterhin optimistisch und zeigt vielversprechende Dynamiken. Dazu zählen die wachsende Zahl von Mega-Hubs, die fortschrittliche Lösungen verlangen, sich ändernde Vorschriften und die kontinuierliche Nachfrage nach kostengünstigen Systemen von Seiten der Kunden. Das Unternehmen hat proaktiv Schritte unternommen, um auf diese Markttrends zu reagieren.

In der Zwischenzeit hat Vanderlande seine Position im Post- und Paketmarkt gestärkt und sich weiterhin auf die Expansion seiner Aktivitäten in diesem Sektor konzentriert, der ein erhebliches Wachstumspotenzial für das Unternehmen darstellt. Der Markt für Lagerautomation hat im Kalenderjahr 2015 in jedem seiner Hauptsegmente, aber insbesondere im Lebensmittelhandel, einen Durchbruch erzielt. Die Automatisierung hat sich als integrierte Lösung in Lagern und Distributionszentren etabliert und die Expansion des E-Commerce in den Lebensmittel-, Mode- und Gemischtwarenmärkten bleibt weiterhin eine starke Antriebskraft.

Vanderlande hat erhebliche anteilige Umsatzsteigerungen von 18,6% im Bereich der Life-Cycle-Services erzielt, hauptsächlich innerhalb der Lagerautomation. Die erfolgreichen Aktivitäten in diesem Sektor beruhen auf einer positiven Reaktion auf die Neupositionierung des Unternehmens in diesem Markt. Es wird davon ausgegangen, dass sich dieses Wachstum aufgrund der zunehmenden Zahl von fortschrittlichen Automatisierungslösungen und des Trends zum Outsourcing der Wartung und ICT-Services der Gepäckförderung an Flughäfen fortsetzen wird.

Unsere finanzielle Position ist und bleibt stark“, so Govert Hamers, CEO von Vanderlande. „Für die Märkte, in denen wir tätig sind, wird ein weiteres Wachstum vorhergesagt, insbesondere im Bereich E-Commerce, und wir sind für diese Nachfrage sehr gut aufgestellt. Wir sind überzeugt, dass wir in unserem Kerngeschäft die Erwartungen übertreffen werden – jetzt und in Zukunft.“