Schmitz Cargobull plant die „Allround-Werkstatt“

Service-Kooperation mit Zugmaschinenherstellern Daimler und Iveco Magirus.

22. April 2010

Schmitz Cargobull will gemeinsam mit Daimler und Iveco Magirus ein europaweites Netz von sogenannten Allround-Werkstätten aufbauen. In diesen soll der Service für die jeweiligen Zugmaschinen und die Auflieger/Anhänger von Schmitz Cargobull zusammengeführt werden. Bei Daimler nennt sich das Konzept

Truck Works, bei Iveco Truck Station. »Die jeweiligen Vereinbarungen sind jetzt sehr weit fortgeschritten und benötigen nur noch die Unterschrift«, erläutert Dr. Peter Kes, Geschäftsführer Cargobull Parts & Services.

Die Kooperationen gehen jedoch über eine reine Ausweitung des Servicenetzes für die gemeinsamen Kunden hinaus. Schmitz Cargobulls Tochterunternehmen Cargobull Parts & Services, als Spezialist für die Ersatzteilversorgung mit Trailerteilen, bringt seine Ersatzteil-Logistik, seine Qualitätsstandards für Service-Werkstätten sowie ein umfassendes Internetportal mit Teilesuche, Auftragsabwicklungs- und Teilebestellfunktionen in die Partnerschaft ein.

Vereinbarungen mit weiteren Zugmaschinenherstellern sollen „in naher Zukunft“ folgen.