Schwere Jungs für schwierige Jobs

Markt / Flurförderzeuge

Stapler - Mit hoher Leistung und geringem Geräusch punkten die Elektro-Gegengewichtsstapler von Yale. Für Lasten von 4,0 bis 5,5 Tonnen konzipiert, kommen sie unter anderem dort zum Einsatz, wo beim Bewegen schwerer Lasten auch hohe Präzision gefordert ist.

29. August 2014

Die Yale-Elektro-Gegengewichtstapler ERC 40-55 VH mit Tragfähigkeiten von 4,0 bis 5,5 Tonnen zeichnen sich durch eine hohe Leistungsfähigkeit, Produktivität und ergonomische Bauweise aus. Die Fahrzeuge wurden für sehr anspruchsvolle Anwendungen konzipiert, bei denen es beim Bewegen schwerer Lasten auf hohe Präzision ankommt. Yale Europe Materials Handling hat mit der VH-Serie robuste und produktive Stapler entwickelt. Bei der Konzeption wurde eine solide Grundausstattung mit moderner fahrerorientierter Technologie und hoher Leistungsfähigkeit kombiniert.

Verbesserte Ergonomie

Bei einem ersten Blick in die Fahrerkabine der VH-Serie vermittelt diese ein großzügiges Raumgefühl. Das basiert auf einer Konstruktion, die für den Fahrer viel Bewegungsfreiheit und eine gute Rundumsicht vorsieht. Neben einem bequemen und mühelosen Zugriff auf alle Bedienelemente sind das die wichtigsten Anforderungen, die der Fahrer an die Staplerergonomie stellt. Vom komfortablen voll gefederten und individuell einstellbaren Sitz, der Ganzkörperschwingungen minimiert, bis hin zum kleinen benutzerfreundlichen Lenkrad, das für eine exakte Steuerung sorgt, erhält der Fahrer jede mögliche Unterstützung für eine präzise Bedienung, gute Manövrierbarkeit und hohe Effizienz. Dabei sorgt das CSE-System (Continuous Stability Enhancement) für eine hohe Stabilität des Staplers. Es verbessert die Beweglichkeit der Räder und ermöglicht so ein schnelleres und bequemeres Arbeiten in schmalen Gängen oder auf unebenen Böden. Zudem reduziert CSE Belastungen, denen der Fahrer ausgesetzt ist, wie die Übertragung von Stößen und Vibrationen.

Für eine einfache Bedienung sorgen in der Standardausführung die ergonomisch geformten manuellen Hydraulikbedienhebel, die gut erreichbar neben dem Fahrersitz angeordnet sind. Optional ist ein Accutouch-Minihebelmodul (MLM) erhältlich. In beiden Fällen ist die Vorwärts/Rückwärts-Fahrsteuerung in die Hydraulik-Bedienelemente integriert, sodass die linke Hand des Fahrers jederzeit am Lenkradknauf bleiben kann. Die MLM-Baugruppe umfasst außerdem weitere Zusatz-Bedienelemente. Der Fahrer erhält mit Hilfe der Unterarm- und Handauflage sowie der ergonomisch angeordneten Hebel einen hohen Bedienkomfort mit und ohne Handschuhe. Das Display des Staplers befindet sich rechts vom Fahrer oberhalb des Fahrerschutzdachs, sodass dieser stets eine optimale Sicht nach vorne hat. Das Display informiert den Fahrer über die unterschiedlichen Fahrparameter und gibt Informationen über die jeweiligen Leistungseinstellungen.

Die wählbaren Modi, eLo-Energiesparmodus und HiP-Hochleistungsmodus, sorgen für eine auf die Anwendung zugeschnittene Leistung. Weitere anwenderfreundliche Merkmale sind eine rutschfeste Bodenmatte und Trittflächen, der Ein- und Ausstieg von beiden Seiten des Fahrzeugs sowie eine vollständig verstellbare Lenksäule mit stufenloser Winkelverstellung bis 26 Grad, die dem Fahrer den Einstieg in den Stapler erleichtert. Optional erhältlich sind eine verstellbare Teleskoplenksäule und Neigehebel mit Memory-Funktion, ein Drehsitz für Rückwärtsfahrten, ein FDC-Pedal sowie eine Lastgewichtanzeige.

Sanfter Fahrbetrieb

Besonders hervorzuheben sind die Laufruhe der Fahrzeuge sowie der reibungslose und umweltfreundliche Betrieb. Ein 21-kW-Drehstromantriebsmotor sorgt dabei für eine hohe Leistung und sanfte Fahrtrichtungswechsel. Während des Staplerbetriebs reduziert das automatische Bremssystem die Fahrgeschwindigkeit, sobald der Fahrer den Fuß vom Gaspedal nimmt. Durch das sanfte Abbremsen wird der Verschleiß der Bremsen verringert. Die VH-Serie ist außerdem mit YaleStop, einer automatischen Feststellbremse, ausgestattet. Diese wird aktiviert, sobald der Stapler stoppt, und deaktiviert, wenn das Gaspedal wieder betätigt wird. Diese Funktion ist besonders wichtig bei Anwendungen, bei denen der Stapler an Steigungen oder Rampen eingesetzt wird, da sie ein unkontrolliertes Zurückrollen des Fahrzeugs verhindert.

Hohe Verfügbarkeit

Damit eine maximale Betriebszeit und hohe Produktivität bei gleichzeitig minimalen Betriebskosten erreicht werden kann, wurde die VH-Serie auch im Hinblick auf eine einfache Wartung konzipiert. Die CAN-Bus- und Drehstromtechnologie, ein Fahrzeug-System-Manager (VSM) sowie das regenerative Bremssystem tragen zur Reduzierung der Wartungs- und Betriebskosten bei. Insgesamt prädestinieren alle diese Eigenschaften die Yale-Elektrostapler der VH-Serie für besonders harte Einsätze und schwere Lasten. Dem Anwender bieten sie ein Höchstmaß an Ergonomie und Bedienerfreundlichkeit, und der Betreiber profitiert von einer hohen Produktivität, Energieeffizienz und Verfügbarkeit.

Erschienen in Ausgabe: 04/2014