Shuttle-Systeme im Vormarsch!

Das Systemdesign ist entscheidend!

Die Nachfrage nach Shuttle-Systemen steigt laufend. Shuttles werden sich in gewissen Einsatzgebieten durchsetzen. Sie bilden die Leistungsspitze und eignen sich besonders für hoch performante Anwendungen.

05. Mai 2011

Am wichtigsten sind die Systemauswahl und das Systemdesign aufgrund der individuellen Anforderungen und Kennzahlen des Anwenders. Nur wenn die Anforderungen intensiv analysiert werden, kann das richtige System ausgewählt werden. Echte Redundanz im System, entsprechende Leistung und Flexibilität sind nur mit entsprechender Planung möglich.

Die Leistung der Gassenvorzone bestimmt die Gesamtleistung

Der Shuttle-Anwender sollte auf die Leistungsfähigkeit der Gassenvorzone achten, weil hier meist die Gesamtleistung des Systems bestimmt wird. Außerdem ist eine echte Redundanz im System nur mit entsprechender Vorzonengestaltung möglich. Ebenfalls für die Redundanz entscheidend ist eine Gleichverteilung der Artikel über mehrere Ebenen.

Nur optimal integrierte Software ermöglicht höchste Effektivität

Außerdem spielt Software eine große Rolle. Je besser Steuerung, Materialflussrechner und Warehouse Management System (WMS) sowohl mit den Geräten, also auch mit dem ERP System verzahnt sind, desto effektiver wird eine Anlage ausfallen.

Entscheidend für die Leistung ist gemeinsam mit der mechanischen Gesamtkonfiguration vor allem der Materialflussrechner bzw. Auftragsrechner. Hier werden die Strategien zur Belegung der Shuttles erstellt und die Synchronisation mit dem Heber (siehe „ Funktionsweise eines Shuttle Systems“) gesteuert. Nur eine intelligente Lösung auf dieser Ebene ermöglicht die maximale Leistung aus dem System zu holen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Auswahl des passendsten Shuttle-Systems und das Whitepaper "Shuttle-Systeme im Vormarsch! Umbruch bei AKL-Lösungen?" zum Download finden Sie hier.“