Skyfall hautnah

Special

Hängefördertechnik - Die Schweizer Ferag AG präsentiert auf der Messe eine Skyfall-Variante für unterschiedliche Verpackungs- und Abfüllprozesse. Die in Nürnberg gezeigte Anlage bietet in voller Funktion eine realitätsnahe Live-Demonstration komplexer Puffer- und Transportaufgaben wie sie beim Abfüllen, Sortieren, Kommissionieren und Verpacken von Silikonkartuschen anfallen.

07. September 2016

Der Clou der Hängefördertechnik: Sie arbeitet auf allen Gefällstrecken nur mit Hilfe der Schwerkraft. Damit kommt sie mit vergleichsweise wenigen Antrieben aus. Das heißt: Die Skyfall-Technologie ist nicht nur dank ihrer Modularität sehr flexibel und skalierbar, sondern auch äußerst energieeffizient und umweltfreundlich. Ferag (Halle 4A, Stand 425) sieht für die flur-freie Skyfall-Technologie vielseitige Anwendungen im Bereich Verpackungslogistik. So könnte die ausgestellte Anlage – nur unwesentlich modifiziert – vergleichbare Funktionen beim Abfüllen und Verpacken von Geträn-kedosen, Lebensmittelgebinden, Kosmetika oder medizinischen Produkten übernehmen. Neben der Überbrückung auch längerer Weg-strecken vom first zum second packaging eig-net sich das Skyfall-System perfekt für die Entkopplung unterschiedlich getakteter Pro-zesse und als Pufferspeicher. Gleichzeitig lässt sich die Hängefördertechnik für Aufgaben wie Kommissionieren, Sortieren, Stauen und Se-quenzieren einsetzen. Die zu sehende Anlage verfügt darüber hinaus über die Besonderheit, dass sie kurzfristige Stillstände und Unterbrechungen im Produktions- und Abfüllprozess problemlos ausgleichen kann.

Erschienen in Ausgabe: 04/2016