Sofortprogramm Seehafen-Hinterland-Verkehr

Mehr als 300 Millionen Euro für erhöhte Leistungsfähigkeit der Schiene

29. Oktober 2008

Bei der Bewältigung des anhaltenden Transportbooms kommt den deutschen Häfen und der Schiene eine wichtige Rolle zu. Die Deutsche Bahn hat daher gemeinsam mit den Häfen einen umfassenden „Masterplan Seehafen-Hinterland-Verkehr“ entwickelt. Bestandteil dieses Masterplans ist ein von Bund und Bahn gemeinsam entwickeltes Sofortprogramm. Dieses Programm hat ein Investitionsvolumen von über 300 Millionen Euro. Mit 255 Millionen Euro übernimmt das Bundesverkehrsministerium einen Großteil dieser Investitionen, die Deutsche Bahn stellt 50 Millionen Euro aus Eigenmitteln zur Verfügung.

Eine zentrale Aktivität ist der Ausbau der Schieneninfrastruktur im Umfeld des Duisburger Hafens, der mit einem ersten Spatenstich begonnen wurde.

„Wir benötigen Investitionsmittel, um die Schiene für die Mehrverkehre der kommenden Jahre zu rüsten. Für uns ist der Start des Sofortprogramms ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung“, so Stefan Garber, Vorstand Infrastruktur der Deutschen Bahn AG. So soll sich das Schienengüterverkehrs-aufkommen aus den Häfen und in die Häfen bis 2015 nahezu verdoppeln.