System Alliance Europe baut Netzwerk weiter aus

Das europäische Stückgutnetzwerk System Alliance Europe ist seit Beginn des Jahres um zwei weitere Partner verstärkt.

20. Januar 2011

Das europäische Stückgutnetzwerk System Alliance Europe ist seit Beginn des Jahres um zwei weitere Partner verstärkt. Die Deutsche Transport-Compagnie Erich Bogdan, Nürnberg, und Schmalz + Schön Eurocargo, Fellbach, verdichten das System Alliance-Netz in Süddeutschland. Beide Unternehmen arbeiten seit Jahren eng mit System Alliance Europe-Partnern zusammen und haben hohe Kompetenz im internationalen Landverkehr aufgebaut. Mit der Entscheidung, die bestehenden Verkehre über das System Alliance Europe-Netz abzuwickeln, genießen beide Mittelständler jetzt die Vorteile im Bereich des zentralen Qualitätsmanagements und der standardisierten IT.

Darüber hinaus steht auch die Star-Services-Produktpalette den neuen Partnern zur Verfügung, und es können Systeme für Tracking and Tracing, europaweite Abholaufträge und Gateway-Verkehre zum Nutzen des Kunden eingesetzt werden. Mittlerweile zählen 49 mittelständische Sammelgut-Speditionen in 23 Ländern mit 167 Betrieben zur System Alliance Europe. Uwe Meyer, Geschäftsführer der System Alliance Europe Agency, kündigt für 2011 zusätzliche Erweiterungen des Netzes an, wobei der Fokus auf bisher noch nicht abgedeckten Gebieten liegt. System Alliance Europe vereint das Fachwissen führender mittelständischer Speditionen in einem Netzwerk. Wendet sich ein Kunde an seinen regionalen Transporteur, so erhält er das komplette Angebot einer europäischen Sammelgutplattform. Die hohen Qualitätsstandards, die transparenten Prozesse und die verlässlichen Transporte der Kooperation sind durch organisatorische und informationstechnische Richtlinien gewährleistet.