Tag der Verpackung

Der 1. Tag der Verpackung in Deutschland, Österreich und der Schweiz nimmt Formen an. Rund um den 11. Juni 2015 präsentieren Unternehmen, Institute und Verbände aus der gesamten Wertschöpfungskette ihr großes Spektrum an Produkten und zeigen sich als attraktiver Ausbilder und Arbeitgeber.

22. April 2015

Begleitet werden die vielfältigen lokalen Veranstaltungen von einer überregionalen Kampagne, denn ohne Verpackung wären die Regale leer und die Bänder stünden still. Verpackung rettet Leben, bringt Lebensfreude und gehört wie Elektrizität und Straßen zu den unverzichtbaren Grundlagen der Gesellschaft. Winfried Batzke, Geschäftsführer des Deutschen Verpackungsinstituts (dvi) ruft die Unternehmen der Verpackungswirtschaft in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf, sich am 1. Tag der Verpackung zu beteiligen.

„Gemeinsam wollen wir Öffentlichkeit gewinnen und den Nachwuchs begeistern.“, so Batzke. „Leider sehen wir noch viel zu oft Akteure der Verpackungswirtschaft, die ihre eigene Leistung nicht gebührend wertschätzen und nach außen tragen. Dabei sollten wir nie vergessen, wofür die Verpackung steht. Unsere Fortschritte in Sachen Hygiene, medizinische Versorgung, wachsende Lebenserwartung aber auch Wohlstand und Lebensfreude wären ohne die Verpackung nicht möglich. Verpackung ist Hightech und eines der hochentwickeltsten Industrieprodukte. Die Unternehmen der Verpackungswirtschaft sind hervorragende, spannende und zukunftssichere Ausbilder und Arbeitgeber. Das wollen wir mit dem Tag der Verpackung vermitteln. Je mehr Unternehmen sich beteiligen, umso nachhaltiger können wir Dinge bewegen.“

Im Fokus der meisten Veranstaltungen zum Tag der Verpackung stehen junge Menschen aus der Region der jeweiligen Unternehmen. Aber auch für Studenten korrelierender Fachbereiche und Fachpublikum finden sich entsprechende Termine. Wichtig ist für die Teilnehmer am Tag der Verpackung auch der Kontakt zur Regionalpresse, die in den meisten Fällen in die Betriebe und Werke eingeladen werden.