Talke-Gruppe setzt Wachstumskurs im Mittleren Osten fort

Die deutsche Talke-Gruppe setzt ihren Wachstumskurs im Mittleren Osten konsequent fort. Jetzt hat der auf die chemische und die petrochemische Industrie spezialisierte Logistikdienstleister seine Präsenz in der Golf-Region mit einem Regionalbüro in Bahrain verstärkt.

05. Dezember 2012

Das neue Regionalbüro mit Sitz im Bahrain International Investment Park koordiniert die Projekte von Talke in der Region und vertritt die kontinuierlich wachsende Organisation in diesem wichtigen Markt. „Die Petrochemie-Unternehmen der Region verarbeiten die hier gewonnenen Rohstoffe zunehmend selbst auch zu höherwertigen Spezialchemikalien“, erklärt Richard Heath, Director Middle East & Asia der Talke-Gruppe. „Wir unterstützen unsere Kunden bei der Erweiterung Ihrer Fertigungstiefe mit hochwertigen und sicheren Logistik-Dienstleistungen. Mit dem neuen Regionalbüro haben wir den erforderlichen organisatorischen Rahmen geschaffen, um diese Entwicklung langfristig zu begleiten.“

Das Königreich Bahrain ist bereits der vierte Staat im Mittleren Osten, in dem die Talke-Gruppe vertreten ist. An seinen Standorten in Saudi-Arabien, Oman und Katar beschäftigt der deutsche Spezial-Logistiker insgesamt mehr als 800 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist seit rund zehn Jahren im Mittleren Osten tätig und verfügt über eine gewachsene Organisation. Pro Jahr bewegt der Logistikdienstleister in der Region zurzeit mehr als 4,5 Millionen Tonnen Polymer-Granulate. Seit 2012 unterstützt Talke die Chemieproduzenten im Mittleren Osten darüber hinaus durch seine Kernkompetenz, den Transport von Flüssigchemikalien. „Um ihre Fertigungstiefe zu erweitern, benötigt die petrochemische Industrie am Golf qualitäts- und sicherheitsorientierte Logistikdienstleister“, so Group Managing Director Alfred Talke. „Talke wird seit Jahren als verlässlicher Partner geschätzt. Durch unsere Erfahrung im Umgang mit Spezialchemikalien und flüssigem Gefahrgut können wir die petrochemischen Industrie der Region bei der Erweiterung ihres Produktportfolios effizient unterstützen.“