Umstrukturierung des oberen Managements

Die Ernennung erfolgt im Rahmen einer umfangreichen Neuorganisation der oberen Management-Ebene von Goodman in Europa.

03. Juli 2012

Grund ist das Wachstum des europäischen Geschäfts, sowohl im Hinblick auf die verwalteten Objekte als auch das Volumen der Entwicklungsprojekte. Kristof Verstraeten ist von nun an für alle operativen kaufmännischen Angelegenheiten für die Märkte in Kontinentaleuropa verantwortlich, auf denen Goodman präsent ist. Dies umfasst die Verwaltung von Industrie- und Gewerbeimmobilien, Entwicklungen und Kapitaltransaktionen. Er berichtet weiterhin an Danny Peeters, CEO Continental Europe. Vier Regional Directors werden direkt an Kristof Verstraeten berichten: Jean-François Mounic, Regional Director Südeuropa (Frankreich, Italien und Spanien); Andreas Fleischer, Regional Director Deutschland und B?a?ej Ciesielczak, Regional Director Polen. Außerdem trat Roger Peters am 1. Mai seine Position als Regional Director Nord- und Osteuropa bei Goodman an. Im Zuge weiterer Änderungen in der oberen Management-Ebene wird Patricia Vande Vyvere Director Asset Management. Sie übernimmt die Position von Rob Salerno, der in den Bereich Asset Management für das britische Logistikgeschäft von Goodman wechselt. Dominiek Van Oost wird Chief Operating Officer und General Counsel und trägt die Verantwortung für die Abteilungen Legal, Human Resources, Marketing und IT.

Über Kristof Verstraeten

Kristof Verstraeten nahm seine Tätigkeit bei Goodman 2007 als Director of Capital Transactions und Regional Director Deutschland auf. Zuvor war er als Associate Principal bei McKinsey and Company in Brüssel tätig, wo er an der Leitung der European-Logistics-Praxisgruppe beteiligt war. Er verfügt über einen Master of Science der Universität Löwen im Bereich Bauingenieurwesen und einen MBA der Vlerick Business School.