Der Behälterhersteller Utz (Halle 6, Stand 249) zeigt auf der Fachpack Möglichkeiten, aus alten Behältern Ausgangsmaterial für die Produktion von neuen Kunststoffboxen zu gewinnen. Im Utz Recycling Center wird das Material sortenrein gelagert, geschreddert und danach in einen Compounder gegeben, in dem das Granulat zur Weiterverwendung aufbereitet wird. Das auf diese Weise bearbeitete und aufbereitete Material ist in seinen physikalischen Eigenschaften durchaus mit Neumaterial zu vergleichen. Utz räumt also mit dem Vorurteil auf, recyceltes Material sei nur ein »Sekundärrohstoff«. Utz Industrial Compound (UIC ) jedenfalls ist ein Rohstoff in Utz-Qualität.

ANZEIGE

www.utzgroup.com