VDMA lädt zum Infotag

News
06. Oktober 2016

Informationstag - Digitalisierung und Automatisierung verändern zunehmend die Arbeitsabläufe und Aufgaben für Mitarbeiter in der Logistik. Auf dem diesjährigen Informationstag Lagertechnik am 16. November in Frankfurt diskutieren renommierte Experten aus Forschung und Wirtschaft, welche Anforderungen sich daraus an die Fördertechnik und Intralogistik ergeben. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Frage, wie sich in Zukunft Prozessoptimierung und Sicherheit, aber auch Demografie und Ergonomie berücksichtigen und sinnvoll umsetzen lassen. Entsprechend verbindet das Vortragsprogramm Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte mit Informationen zu aktuellen rechtlichen und sicherheitstechnischen Rahmenbedingungen in der Intralogistik. Welche Potenziale zum Beispiel die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine im Lager künftig haben kann, zeigt Guido Follert vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund unter anderem an der Kommissionierung mit SAM (Stack Access Machine) und P-INK (Pick-by-Ink) auf. Weitere Vortragsthemen sind »Faktor Mensch: Das unbekannte Wesen in der Kommissioniertechnik«, »Herausforderungen in der Produktergonomie«, »Brandschutz für geschlossene, dynamische Lagersysteme«, »Aktuelle rechtliche und sicherheitstechnische Anforderungen beim Einsatz von Shuttles in der Logistik« und »Kommissionierroboter: Revo-lution oder Nischenprodukt?«. Die Veranstaltung wird von Prof. Dr. Ralf Elbert von der Technischen Universität Darmstadt moderiert. Der Infotag richtet sich an Führungskräfte, leitende Mitarbeiter und Projektverantwortliche bei Herstellern sowie an Systemplaner und Systemverantwortliche im Bereich Distribution, Lager und Logistik.

Anmeldungen bis 4. November per Mail an astrid.schewe@vdma.org.

Erschienen in Ausgabe: 05/2016